Maria-Ward-Schulen spenden für Wohlfahrtsläden

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
v.l.: Gertrud Bindl, Ingrid Weißgerber, Gerda Winkler, Ulrich Ettl bei der Spendenübergabe

Altötting - Gebastelt und gebacken, organisiert und dekoriert hatten Schülerinnen und Schüler, Eltern und Lehrkräfte der Maria-Ward-Schulen für ihren Christkindlmarkt im Klostergarten.

Lohn der Mühe waren Scharen von Besuchern, die eifrig einkauften und so einen beträchtlichen Betrag für die „Gute-Werke-Kasse“ der Schulstiftung beisteuerten. So konnten verschiedene Projekte mit ansehnlichen Spenden bedacht werden: soziale Initiativen in Afrika und Asien, überregionale Initiativen, aber auch die Wohlfahrtsläden, die BRK und AWO im Landkreis Altötting betreiben. Stolze tausend Euro übergaben die Schulleiter von Gymnasium und Realschule, Gertrud Bindl und Ulrich Ettl, an die Leiterin der Sozialen Dienste des BRK Gerda Winkler und die Koordinatorin der Wohlfahrtsläden Ingrid Weißgerber.

Verwendet wird das Geld für finanziell schwache Familien, die gerade jetzt zur Weihnachtszeit dankbar sind für kleine Extras. Im Wohlfahrtsladen können sie Waren des täglichen Bedarfs, vor allem Kleidung und Lebensmittel, zu symbolischen Preisen kaufen. Die Spende der Schulgemeinschaft kommt so Menschen aus der Nachbarschaft zugute, die in der Konsumwelt vor Weihnachten nicht mithalten können. Im Namen der Wohlfahrtsladenkunden dankte Gerda Winkler den großen und kleinen „Christkindln“ von Realschule und Gymnasium.

Pressemeldung BRK-KV Altötting

Zurück zur Übersicht: Region Alt-/Neuötting

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser