Integrationspreis für Wohlfahrtsläden

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Landkreis - Die Wohlfahrtsläden im Landkreis Altötting haben Grund zur Freude. Für ihre Arbeit erhalten sie den Integrationspreis der Regierung von Oberbayern.

Frohe Kunde erreichte vor kurzer Zeit den Landkreis Altötting. Das Gemeinschaftsprojekt „Wohlfahrtsläden“ der Kreisverbände der AWO sowie des BRK wurden auf Initiative des Landkreises Altötting mit dem diesjährigen Integrationspreis der Regierung von Oberbayern ausgezeichnet.

Der Integrationspreis der Regierung von Oberbayern wurde heuer zum insgesamt sechsten Mal verliehen. Mit dieser Auszeichnung sollen Initiativen prämiert werden, die sich in den Bereichen Wirtschaft, Soziales, Bildung, Kultur, Sport und Demographie für ein kulturelles Miteinander einsetzen. Die Wohlfahrtsläden, die in Altötting, Neuötting, Töging, Burgkirchen und Garching beheimatet sind, erreichen mit Ihrem vielfältigen Angebot eine große Anzahl von hilfs- und unterstützungsbedürftigen Menschen und tragen dadurch dazu bei, soziale und materielle Benachteiligungen auszugleichen. In erster Linie erreicht das Projekt materiell schlechter gestellte Personengruppen wie Senioren, Alleinerziehende, Migranten sowie Empfänger von Sozialleistungen. Zusätzlich nehmen auch die Asylbewerber der Gemeinschaftsunterkunft in Neuötting dieses Angebot gerne an.

Landrat Erwin Schneider: „Als wir die Ausschreibungsunterlagen für den Integrationspreis der Regierung von Oberbayern im April dieses Jahres bekommen haben, war für uns sofort klar, das Projekt der Wohlfahrtsläden vorzuschlagen. Die 140 ehrenamtliche Tätigen leisten seit Jahren hervorragende Integrationsarbeit, die nun ihren verdienten Lohn bekommen hat.“

In einer Feierstunde im Beisein des Regierungspräsidenten Christoph Hillenbrand wird der Integrationspreis am 05. Februar 2014 im Bürgerzentrum Burgkirchen offiziell ausgehändigt.

Pressemeldung Landratsamt Altötting

Rubriklistenbild: © BRK

Zurück zur Übersicht: Region Alt-/Neuötting

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser