Retten, Löschen, Bergen, Schützen

Wissenstest für Kreis-Jungfeuerwehrler in Töging

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
"Einer für alle (und) alle für einen"

Töging/Landkreis Altötting - 162 Mitglieder der insgesamt 33 Jugendfeuerwehren im Landkreis Altötting stellten am Samstag in Töging ihr Wissen unter Beweis. Neben der Theorie waren auch praktische Kenntnisse gefragt.

Mal in die Runde gefragt: Wer weiß, wie man einen Feuerlöscher bedient? „Ja klar! Das ist doch ganz einfach“ oder „Steht doch drauf!“ reichen vielleicht hier als Antwort aber was ist im Ernstfall? Beispiel Zimmerbrand: Wir sollten es wissen weil, „steht doch drauf“. Wissen wir es nicht oder müssen gar erst überlegen, wo der Löscher überhaupt ist, rufen wir die Feuerwehr.

Die Mädels und Jungs bei den Jugendfeuerwehren müssen es wissen und dürfen nicht erst lange lesen. Wie man einen Feuerlöscher richtig bedient gehörte zum praktischen Teil des Wissenstests für die Jugendfeuerwehrler aus dem Landkreis Altötting am Samstag in Töging.

Frühestens ab 12 Jahren nehmen die Freiwilligen Wehren die Kids in ihren Jugendgruppen auf. Mit jedem Jahr lernen sie mehr, dürfen gar ab 16 auch schon mal „auf Einsatz“ mitfahren. Regelmäßig können sie ihr Wissen unter Beweis stellen. Ist ein Test gemeistert, geht es eine Stufe höher. Ab Stufe vier geht es dann ans Eingemachte: Was braucht ein Feuer? Wer diese Frage am praktischen Beispiel eines Feuerzeuges beantworten kann, hat schon viel verstanden, worum es geht, wenn´s brennt und was dann zu ist.

Wissenstest für Kreis-Jungfeuerwehrler in Töging

162 Mädels und Jungs aus den insgesamt 33 Wehren im Landkreis, die Jungendgruppen haben, waren am Samstag in Töging dabei. Es geht darum zu zeigen, dass man es verstanden hat und nicht darum, sportliche Bestmarken zu setzen. „Einer für alle (und) alle für einen“, steht auf einer alten Fahne im Haus der Freiwilligen Feuerwehr in Töging. In diesem Sinne gehen wir jetzt am besten alle gleich mal schauen, wo der Feuerlöscher ist und lesen, wie man ihn richtig bedient.

Zurück zur Übersicht: Landkreis Altötting

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser