AOK unterstützt pflegende Angehörige

Durchatmen!

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Mühldorf/Altötting - Wenn ein Mensch pflegebedürftig wird, entstehen viele Fragen. Vor allem pflegende Angehörige stehen dann vor neuen Herausforderungen. Die 52 Pflegeberater der AOK Bayern unterstützen Betroffene mit Beratung und konkreten Entlastungsangeboten.

Pflegebedürftig kann jeder werden. Wenn es so weit ist, steht Ihnen die AOK mit Rat und Tat zur Seite – getreu ihrem Motto: einfach nah. Meine AOK. Die meisten Menschen möchten so lange wie möglich selbstbestimmt in der eigenen Wohnung leben. Doch wenn ein Mensch hilfe- und auch pflegebedürftig wird, entstehen viele Fragen. Pflegende Angehörige stehen vor neuen Herausforderungen, denn der Pflegealltag ist nicht immer einfach.

Ingrid Wachinger ist eine der 52 Pflegeberater der AOK Bayern.

Bei der AOK Bayern gibt es 52 Pflegeberater vor Ort. Eine davon ist Ingrid Wachinger. Sie unterstützt betroffene Menschen in den Landkreisen Altötting und Mühldorf mit umfassender Beratung und konkreten Entlastungsangeboten vor Ort. Außerdem hilft sie, die richtigen Entscheidungen zu treffen, und geht individuell auf Ihre Situation ein.

Eine Frage stellt sich für pflegende Angehörige ganz aktuell: Was ändert sich zum 1. Januar 2017 durch das Pflegestärkungsgesetz II? Hierzu hat die AOK unter der Seite www.aok.de/bayern/pflege viele Tipps und Informationen zusammengestellt. Auch den Pflegeheim- und Pflegedienstnavigator der AOK findet man auf dieser Seite.

Das Wichtigste für alle, die schon eine Pflegestufe haben: „Unsere Versicherten und ihre Angehörigen müssen sich um nichts kümmern“, sagt Wachinger. Die AOK Bayern überträgt alle bisherigen Pflegestufen automatisch in die neuen Pflegegrade. Und dank der Bestandsschutzregelung wird niemand durch die Umstellung schlechter gestellt. Bis zur Einführung des neuen Bewertungssystems wird die AOK Bayern ihre Versicherten regelmäßig mit Informationen versorgen.

AOK-Pflegekasse berät

Rund 4.000 Pflegebedürftige der AOK-Pflegekasse für die Landkreise Altötting und Mühldorf erhalten Leistungen aus der Pflegeversicherung und haben auch Anspruch auf eine Pflegeberatung. „Ich berate unsere Versicherten individuell und komme auf Wunsch auch gerne nach Hause“, sagt Wachinger. Die Pflegeberatung ist kostenfrei. Ingrid Wachinger ist unter der Nummer 08638/6005-53 in der AOK-Geschäftsstelle Waldkraiburg erreichbar. Sie besitzt einen Dienstausweis und ist wie alle AOK-Mitarbeiter streng auf die Wahrung des Sozialgeheimnisses verpflichtet.

Pressemitteilung AOK Bayern

-ANZEIGE-

Zurück zur Übersicht: Landkreis Altötting

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Live: Top-Artikel unserer Leser