Dauerbrenner-Thema A 94

Weiterbau wird bereits vorbereitet

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Altötting - Zu einem Abstimmungsgespräch kamen Vertreter des Vereins „Ja zur A94“ um den Vorsitzenden Günther Knoblauch  zur Autobahndirektion Südbayern.

Präsident Prof. Dr. Wüst sicherte dabei zu, dass der Bau der Autobahn A94 auch in Richtung Osten zügig fortgesetzt werden soll. Dazu ist geplant, die Strecke von Marktl über Simbach nach Malching in drei Abschnitte einzuteilen.

Nachdem das Bauvorhaben im Bundesverkehrswegeplan als „vordringlicher Bedarf“ eingestuft ist, laufen bereits Vorbereitungsarbeiten für den Abschnitt von Marktl bis Simbach West, um die Zeitspanne bis zur Planfeststellungsphase so kurz wie möglich zu halten. Auch die Belange des Naturschutzes werden derzeit geprüft. Auch im östlichen Abschnitt von Simbach Ost bis Malching ist die Trasse bereits linienbestimmt.

Umfahrung von Simbach muss noch gefunden werden

Dazwischen, beim Abschnitt Simbach West bis Simbach Ost, der Umfahrung der Stadt Simbach, gilt unverändert der Planungsstand aus dem Jahr 1998. Demnach ist der Tunnel unter dem Bahnhof die linienbestimmte Trasse. Die B12 existiert nach wie vor als Alternativtrasse. In Zusammenarbeit mit der Stadt Simbach und der Bevölkerung soll nun schnellstmöglich eine Trasse gefunden werden, die den Ansprüchen der Stadt gerecht wird. Bei der Trassierung wird in erster Linie Rücksicht auf die Stadtplanung und die notwendigen Hochwasserschutzmaßnahmen genommen werden.

Pressemitteilung Verein „Ja zur A 94"

Rubriklistenbild: © Picture Alliance

Zurück zur Übersicht: Landkreis Altötting

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser