Feierstunde im Seniorenzentrum Altötting

BRK: 290 Jahre Betriebszugehörigkeit geehrt

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Die Jubilare mit den Gratulanten: BRK-Direktor Josef Jung, Personalratsvorsitzender Franz Fischer, Alexander Weindl, Andreas Springer, Katharina Schumacher, Tanja Danninger, Eva-Maria Damoser, Lilia Rollgeiser, Katharina Eder, Maria Faschtanz, ehem. Kreisgeschäftsführer Horst Neuhäuser, BRK-Kreisvorsitzender Herbert Hofauer (v.l.n.r.).

Altötting - Im Rahmen einer Feierstunde wurden im Seniorenzentrum Altötting jetzt 13 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für Ihre langjährige Betriebszugehörigkeit geehrt. Zusammen bringen sie es auf stolze 290 Jahre!

Neben dem BRK-Kreisvorsitzenden Herbert Hofauer, BRK-Direktor Josef Jung und dem ehemaligen Kreisgeschäftsführer Horst Neuhäuser waren auch zahlreiche Einrichtungsleiter zur Ehrung gekommen. Acht Mitarbeiter wurden für ihre 20-jährige Betriebszughörigkeit geehrt, vier für 25 Jahre und eine Mitarbeiterin feierte dieses Jahr sogar ihr 30-jähriges Betriebsjubiläum. Die Jubilare kommen aus allen Bereichen des BRK-Kreisverbandes – von der stationären Altenpflege über die Sozialen Dienste bis hin zum Rettungsdienst

Ein Zeichen wechselseitiger Loyalität

Der BRK-Kreisvorsitzende Herbert Hofauer verwies in seiner Rede darauf, dass es selbst in großen Betrieben heute keine Selbstverständlichkeit mehr sei, dass man so viele Kollegen finde, die seit zwei oder mehr Jahrzenten ihrer Firma die Treue halten – oder umgekehrt, die so lange einen Arbeitsplatz in einem Unternehmen behalten können. „Diese lange Betriebszughörigkeit ist ein deutliches Zeichen wechselseitiger Loyalität, was mich besonders freut,“ so Hofauer. 

BRK-Direktor Josef Jung erinnerte daran, dass Eva-Maria Damoser mit Ihren 30 Jahren Betriebszugehörigkeit vom ersten Tag an beim Seniorenzentrum in Altötting mit dabei war. Sie konnte dessen Entwicklung in den vergangenen 30 Jahren hautnah miterleben. 

Das BRK sorgt auch für den Nachwuchs

Der BRK-Kreisverband ist mit über 750 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern einer der größten Arbeitgeber im Landkreis Altötting und liegt auf Platz fünf hinter dem Gesamtstandort Wacker Burghausen, den Kreiskliniken Altötting-Burghausen, der Infraserv GmbH und der Vinnolit (Gendorf und Burghausen). Auch das Thema Ausbildung ist für das BRK-Altötting wichtig: So werden im Kreisverband derzeit 37 Auszubildende beschäftigt.

Pressemitteilung BRK Kreisverband Altötting

Zurück zur Übersicht: Landkreis Altötting

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser