Moderne Kunst im alten Hof

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Tüßling - Berauscht und verblüfft - so fühlt man sich im Kunsthof 1723. Drei freischaffende Künstler haben den original Hof aus dem Jahr 1723 zum Atelier und Ausstellungshaus in einem gemacht.

Lampen aus Baumrinde, Büsten, Spiegelgebilde, Flügel und Gemälde in faszinierenden Farben - im Kunsthof 1723 sind diese Objekte stilvoll in Szene gesetzt. Die drei freischaffenden Künstler Stephan Hofer, Gabi Wagenhuber und Elke Berger haben in dem original Hof aus dem Jahr 1723 in Tüßling die perfekten Räumlichkeiten gefunden, um ihre Kunst auszustellen und anzufertigen.

"Der Besitzer Christian Osl-Maier hat hat uns den Hof anvertraut. Wir können hier arbeiten und ausstellen und er hat den Vorteil, dass das Haus nicht verfällt", erklärt Stephan Hofer. Nach einer Grundsanierung des Hauses haben Elke Berger und Gabi Wagenhuber den Hof seit September 2009 nachsaniert.

Das Ergebnis ist faszinierend. In jedem Raum herrscht eine andere Atmosphäre, mit viel Liebe zum Detail haben die drei Künstler echten Geschmack bewiesen und ihre Werke ansprechend ausgestellt. "Am Wochenende haben wir das Kunsthaus eröffnet und überwiegend positives Feedback bekommen", so Hofer.

Alle Ausstellungsstücke sind verkäuflich, "die Preise sind moderat", meint Berger. Feste Öffnungszeiten gibt es bisher im Kunsthof nicht. Über die Homepage kann man aber Kontakt zu den drei Künstlern aufnehmen und einen Termin vereinbaren. Die beiden Damen bieten auch dekorative Raumgestaltung an. "Kommen und kucken", empfiehlt Wagenhuber. Und zu kucken gibt es im Kunsthof wirklich einiges.

Hier geht´s zur Homepage des Kunsthofes:

www.1723-kunstundkreatives.de

Fotos vom Hof und von der Eröffnung:

Kunsthof 1723 Tüßling

Anette Mrugala

Rubriklistenbild: © amu

Zurück zur Übersicht: Region Alt-/Neuötting

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser