Nach fürchterlichem Unfall bei Kastl

Radlfahrer immer noch in kritischem Zustand

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Kastl - Am Mittwochabend raste ein Auto in eine Gruppe von Rennradfahrern. Ein Mann wurde getötet, sechs weitere wurden zum Teil schwer verletzt. Einer ist nach wie vor in kritischem Zustand, die Polizei ermittelt:

Am Mittwochabend ereignete sich gegen 21.30 Uhr auf der Staatsstraße 2107 in Richtung Burgkirchen ein fürchterlicher Verkehrsunfall. Eine achtköpfige Gruppe von Rennradfahrer aus der Region Salzburg war zwischen Altötting und Burgkirchen unterwegs. 

Im Gemeindebereich Kastl fuhr dann ein Autofahrer mit seinem Opel in die Radlergruppe. Laut anderen Medien handelt es sich beim Unfallfahrer um einen 30-jähriger Schichtarbeiter, der angeblich auf dem Weg zur Arbeit war. Die Polizei Altötting wollte dies gegenüber innsalzach24.de auf Anfrage jedoch nicht bestätigen.

Bei dem Zusammenstoß wurde ein 61-jähriger Mann getötet. Sechs weitere Männer wurden teils schwer verletzt. Drei der Verunfallten konnten mittlerweile das Krankenhaus wieder verlassen, zwei sind noch immer schwer verletzt im Krankenhaus. Einer ist laut der Polizeiinspektion noch in einem kritischen Zustand, in einer Regensburger Klinik. 

Video vom Unfall 

Die Unfallursache ist nach wie vor unklar. Wie die Polizei weiter mitteilte, müsste man erst noch das unfallanalytische Gutachten eines Sachverständigers abwarten, der die Fahrzeuge erst genauer besichtigen muss. 

Fotos vom Unfallort 

Schwerer Unfall in Kastl

Bilder von der Unfallstelle bei Tag

Der Autofahrer leistete bis zum Eintreffen der Rettungskräfte Erste Hilfe, musste aber dann selbst betreut werden, da er einen Schock erlitten hatte. Eine Blutentnahme ergab keine Hinweise auf Alkoholeinfluss.  An den Fahrrädern befanden sich Beleuchtungen, auch Helme wurden vorschriftsgemäß getragen. An der Unfallstelle waren zahlreiche Rettungs- und Einsatzkräfte vom BRK und den Feuerwehren im Einsatz.

Zeugenaufruf:

Die Polizeiinspektion Altötting bittet weiterhin um sachdienliche und mit dem Unfallgeschehen gegebenenfalls in Verbindung stehende Hinweise an Tel. 08671/9644-0. Insbesondere werden V erkehrsteilnehmer des Gegenverkehrs gebeten, sich mit den Sachbearbeitern in Verbindung zu setzen.

jg

Zurück zur Übersicht: Kastl (Oberbayern)

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser