Hofdult-Countdown: Aufbau beginnt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Altötting - Mit den Karusellen geht‘s los: Ab Mittwoch wird für die Hofdult in Altötting aufgebaut, die am kommenden Samstag beginnt. ++Video++

Fleißig wird am Dultplatz gearbeitet, damit für Samstag alles perfekt ist.

Zuerst finden die Fahrgeschäfte ihren Platz. Für Jeden ist was geboten: Kinder, Jugendliche und Erwachsene kommen bei den verschiedenen Karusellen, Verkaufs-, Brotzeit- und Imbissständen voll auf ihre Kosten. Nicht zu vergessen sind die Festzelte. „Drei Stück haben wir hier“, berichtet Dultmanager und Platzmeister Bernhard Leitsberger: das große Hell-Festzelt, das Detter-Weißbierzelt und das Tandler-Weinzelt. Auch diese werden derzeit fleißig aufgebaut.

Wieviele Mitarbeiter genau an den Aufbauarbeiten beteilig sind, kann Leitsberger nicht sagen, aber es seien „sehr, sehr viele“. „Pro Fahrgeschäft ca. vier bis fünf Mitarbeiter plus die vielen Helfer bei den Zelten“, meint der Platzmeister, der die Pläne für die Hofdult selbst erstellt hat und damit bestimmt, wo was hinkommt.

Die Besucher jedenfalls können sich wieder auf eine tolle, abwechslungsreiche Hofdult freuen, die dank einer guten Organisation und fleißgen Aufbauern pünktlich am Samstag eröffnet werden kann.

Anette Mrugala

Rubriklistenbild: © Anette Mrugala

Zurück zur Übersicht: Region Alt-/Neuötting

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser