„Heißeste Ballnacht des Jahres“

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
„Feuerwehr“ Minigarde der Faschingsgesellschaft Neuötting.

Neuötting - Einige Sitzplätze für die „heißesten Ballnacht des Jahres“, dem traditionellen Feuerwehrball in Neuötting sind noch zu haben. Schlagen Sie jetzt zu!

Natürlich gibt es auch noch eine Abendkasse am Samstag den 4. Februar im Neuöttinger Stadtsaal. Doch die Erfahrungen der letzen Jahre zeigt dass es bei dem bestbesuchten maskierten Ball in Neuötting ratsam ist sich schon im Vorverkauf die begehrten Eintrittskarten zu sichern.

Die Besucher „der heißesten Ballnacht des Jahres“ erwartet in diesem Jahr Neues und Bewährtes.

Die Vorstandschaft der Ff Neuötting begrüßt ihre Gäste ab 19 Uhr zu einem Sektempfang. Neu ist in diesem Jahr das der Ball pünktlich um 20 Uhr von der Minigarde der Faschingsgesellschaft Neuötting eröffnet wird. In Anbetracht dessen das die Minigarde in diesem Jahr einen Feuerwehrtanz einstudierte verpflichteten die Verantwortlichen der Feuerwehr die Minigarde zusätzlich zu den „Großen“ der Neuöttinger Faschingsgesellschaft deren Auftritte beim Feuerwehrball schon Tradition haben.

Da der Eintrittspreis, so wie in den vergangenen Jahren mit 10 € niedrig gehalten werden sollte überlegte sich die Feuerwehrvorstandschaft die weiter entstehenden Kosten mit einer Tombola zu decken. Die Neuöttinger Geschäftswelt und die Politiker aus dem Landkreis waren sehr spendenfreudig. Nun kann den Besuchern der „heißesten Ballnacht des Jahres“ eine Tombola mit Preisen im Gesamtwert von fast 3000 € angeboten werden. Der Hauptpreis eine Reise nach Berlin, für zwei Personen wurde vom MdB Stephan Mayer gespendet.

Natürlich kommt auch in diesem Jahr die Spasstruppe der Ff Neuötting zum Einsatz. Seit Wochen wird in den Kellerräumen des Feuerwehrhauses schon fleißig vorbereitet und geprobt um den Ballbesuchern eine Tanzpause zu gewähren und dies lustig und unterhaltsam zu gestalten.

Auch in diesem Jahr spielt die bekannt gute Showband „BlowUp“.

Freiwillige Feuerwehr Neuötting

Zurück zur Übersicht: Region Alt-/Neuötting

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser