Gunter Gabriel beim Konzertsommer

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Burghausen - Die Nachrufe lagen längst in der Schublade. Sie erzählen, dass es kam, wie es kommen musste – die übliche, tragische Geschichte: vom Tellerwäscher zum Millionär und wieder zurück.

Doch das war etwas voreilig: Gunter Gabriel ist zurück. Mit neuem Album, neuer Band und seiner einmaligen Stimme. Am 26. Februar begeisterte Gabriel Millionen Fernsehzuschauer bei Carmen Nebel, am 5. August gastiert er im Rahmen des Konzertsommers auf der Burghauser Burg. Gunter Gabriel machte in den 70ern den Countrysound im deutschen Schlager salonfähig und erzielte Erfolge als Sänger (Hey Boss, ich brauch’ mehr Geld), Komponist (u.a. für den kürzlich verstorbenen Peter Alexander), Produzent und auch als Moderator seiner eigenen Fernsehsendung im Bayerischen Rundfunk („Country- Musik mit Gunter Gabriel“).

Dann kam der tiefe Fall, jahrelang schaffte er es nur durch sein ausschweifendes Privatleben in die Schlagzeilen, als Musiker wurde er nicht mehr ernst genommen und keiner rechnete mit einer erfolgreichen Rückkehr auf die Bühne.

Doch in den vergangenen Jahren stellten sich die Erfolge langsam wieder ein. Eine musikalische Zusammenarbeit mit Johnny Cash kurz vor dessen Tod war dann die Initialzündung für das neue Album „Sohn aus dem Volk“, das 2009 erschien. Das Album erhält neben herausragenden Duetten mit The BossHoss und Klee einige neue Songs von einer Kraft, die nur aus großer Lebenserfahrung erwachsen kann: Wenn Gunter Gabriel „Ich geb den Rest für dich“ anstimmt, dann ist das für ihn Resümee und Ausblick zugleich.

Gunter Gabriel & Band kommen am 5. August zum Waffenplatz auf der Burghauser Burg. Beginn ist um 20 Uhr, Einlass um 19 Uhr. Karten gibts beim Wochenblatt, den Geschäftsstellen der PNP und allen bekannten Vorverkaufsstellen, im Internet unter www.inn-salzach-ticket.deoder unter Telefon     01805...   (max. 0,14€/min, Mobilfunkpreise können abweichen).

Zurück zur Übersicht: Region Alt-/Neuötting

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser