Gedenk-Wallfahrt im Zeichen Ludwigs II.

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Altötting - 35 Vereine der Königstreuen fanden sich in Altötting zu einer Gedenk-Wallfahrt ein. Diese stand besonders im Zeichen des 125. Todestages von König Ludwig II.

Das Treffen zu Ehren Gottes und des Hauses Wittelsbach stand heuer ganz besonders im Zeichen des 125. Todestages von König Ludwig II. Landesvorsitzender Stefan Jetz von den Königstreuen, der das Treffen organisierte, freute sich über den regen Zuspruch seitens seiner Mitglieder und der Zuschauer. Auch wenn nach dem Gedenk-Gottesdienst in der Basilika St. Anna kurz stürmischer Regen aufkam, ließen sich die Königstreuen nicht von ihrem festlichen Handeln abhalten.

Gedenkwallfahrt der Königstreuen  

Special zur Landesausstellung

Gemeinsam mit den Musikkapellen, die zuvor auf dem Kapellplatz ein Standkonzert gaben, zogen die Fahnenabordnungen, Musikanten und rund 1000 Mitglieder zum Festzelt. Den Abschluss der festlichen Kutschen bildete ein Gespann mit König Ludwig II., der von Otto Heitauer aus Gstadt dargestellt wurde. Heitauer wirbt für den Landkreis Rosenheim und für die bis Mitte Oktober dauernde Landesausstellung „Götterdämmerung – König Ludwig II.“ auf Herrenchiemsee. „So umgeben zu sein von wahrlich vielen Königstreuen, war schon ein besonders schönes Gefühl“, so Otto Heitauer bei seiner Ankunft im Festzelt.

Zurück zur Übersicht: Region Alt-/Neuötting

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser