Annette Heidrich will in den Bundestag

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Altötting/Burgkirchen - Einstimmig votierten die SPD-Delegierten für die Kandidatur von Annette Heidrich im Bundeswahkreis 213, der die Landkreise Altötting und Mühldorf umfasst.

Alle 47 Delegierten stimmten in der Töginger Kantine für ihre Nomierung als Kandidatin im Bundeswahlkreis 213. Die 45-Jährige stammt ursprünglich aus Nordrhein-Westfalen, ist in zweiter Ehe verheiratet und hat insgesamt vier Kinder. Die studierte Betriebswirtschafterin lebt seit 2004 in Burgkirchen und arbeitet als Tagesmutter.

In ihrer Vorstellung besetzte sie klassische sozialdemokratische Positionen, wie die Einführung eines Mindestlohns und die Abschaffung der Studiengebühren.

Die eigentlich vorgesehene Kandidatin Martha Kaleta hatte ihre Bewerbung aus beruflichen und familiären Gründen zurückgezogen. Daraufhin einigten sich die beiden SPD-Kreisvorstandschaften auf Heidrich.

mg/redin24

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Region Alt-/Neuötting

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser