"Flucht, Vertreibung, Versöhnung"

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Eine Ausstellung ist im Werden begriffen. Im Bild v.l.n.r: MdB Stephan Mayer; Herr Prof. Dr. Manfred Kittel, Direktor der Stiftung Flucht, Vertreibung, Versöhnung Herr Klaus Brähmig, MdB, Vorsitzender der AG Vertriebene der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag

Altötting/Mühldorf -  Die Ausstellung "Flucht, Vertreibung, Versöhnung" sucht noch nach Gegenständen, die an erzwungenen Heimatverlust erinnern.

Bundestagsabgeordneter Stephan Mayer wendet sich in seiner Funktion als Mitglied des Stiftungsrates "Flucht, Vertreibung, Versöhnung" mit der Bitte an die Öffentlichkeit, Objekte für die neue Ausstellung der Stiftung zur Verfügung zu stellen.

Für ihre künftige Dauerausstellung sucht die Stiftung Flucht, Vertreibung, Versöhnung nach Objekten, die an erzwungenen Heimatverlust erinnern, und wendet sich dazu an Betroffene von Zwangsmigrationen und deren Nachfahren. Leider finden, so MdB Mayer, auch aktuell in vielen Regionen der Welt Flucht und Vertreibung statt. Das Thema bleibe daher aktuell.

Gegenstand des Sammlungsaufrufs sind Flucht und Vertreibung der Deutschen sowie die gesamte Geschichte der Zwangsmigrationen in Europa im 20. Jahrhundert. Dazu gehören etwa die gewaltsamen Bevölkerungsverschiebungen während des Ersten Weltkriegs, der griechisch-türkische „Bevölkerungsaustausch“, die vom nationalsozialistischen Deutschland während des Zweiten Weltkriegs durchgeführten Vertreibungen in Polen und anderen Ländern Ostmitteleuropas, die stalinistischen Deportationen und Vertreibungen vor und nach dem Zweiten Weltkrieg und die ethnischen Säuberungen im zerfallenden Jugoslawien.

Die Erinnerungsstücke sollen zunächst bis 1. Juli 2012 im Deutschlandhaus, dem künftigen Ausstellungsort der Stiftung und einem der Veranstaltungsorte der 7.Berlin Biennale für zeitgenössische Kunst gezeigt werden.

MdB Stephan Mayer fragt: "Haben Sie Gegenstände, Dokumente, Fotografien oder persönliche Erinnerungsstücke, die Sie der Stiftung dauerhaft zur Verfügung stellen möchten?" Wenn ja, ist der Ansprechpartner: Stiftung Flucht, Vertreibung, Versöhnung, Mauerstr. 83/84, 10117 Berlin Tel.: +49 (0)30 206 29 98 - 12 sammlung@sfvv.de

Zurück zur Übersicht: Region Alt-/Neuötting

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser