Es ging Schlag auf Schlag

Die Hofdult-Höhepunkte vom 1. Samstag

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Herbert Hofauer, Erwin Schneider, Ingrid Heckner und Seban Dönhuber machen es sich in der Kutsche bequem.

Altötting - Wer wirklich alle Highlights dieses Dultsamstags hautnah erleben wollte, musste auf die kulinarischen Genüsse erst einmal verzichten. Das Festprogramm bot einen Höhepunkt nach dem anderen.

Für eingefleischte Dultfans wie die Duid-Affen aus Kastl ist der 1. Samstag ein Pflichttermin. Zu Fuß machen sie sich schon am Vormittag von Kastl aus auf den Weg. Dahinter steckt eine lange Tradition, die seit sieben Jahren mit den „Jungen Duid-Affen“ wieder so richtig auflebt. 

Duid-Affen aus Kastl ziehen auf die Hofdult

Die Tradtion "Dultauszug" geht auch 2016 weiter 

Die Dultfahne, nach historischem Vorbild angefertigt, darf beim Auszug nicht fehlen.

Ein Schauspiel der besonderen Art sollte er auch in diesem Jahr wieder werden, der Dultauszug. Traditionell startet er vom Gelände der Brauerei Hell, führt dann über den Kapellplatz und die Burghauser Straße hinaus auf den Dultplatz.

Auszug auf die Hofdult 2016: Besonders schön und besonders lang

Die Veranstalter haben nicht zuviel versprochen: Der Auszug war wieder ganz besonders schön und in diesem Jahr dazu noch extra lang. Ein nicht enden wollender Zug mit Kutschen der Ehrengäste, mächtige Zwei- und Vierspänner- Züge mit Fässern der Brauerei Hell, Fanfarenzug und Blaskapellen, Schützenvereine, historische vereine und nicht zuletzt die schneidigen Bedienungen der drei Festwirte sind Blickfänge des Dultauszuges. 

Er kann es einfach 

Am Ziel angekommen ging es für die Honoratioren zuerst in das Hell-Bräu Festzelt zum traditionellen Anzapfen. Bürgermeister Herbert Hofauer sagt, er brauche das nicht zu trainieren wie seine Bürgermeisterkollegen in München oder anderen Großstädten. 

Herbert Hofauer zapft an.

Tatsächlich: Er nimmt den Wechsel in die eine und den Schlegel in die andere Hand und zack, der Hell-Bräu Hirsch (Ein Hirsch ist ein 200 Liter Fass) ist angezapft.

Währenddessen gibt die Musikkapelle Altötting im Weißbierzelt ein Standkonzert und schon um 16 Uhr wartete das nächste Highlight: Das große Hofdult-Schiessen unter Federführung der Sportschützen St. Georg auf der Wiese an der Traunsteiner Straße.

Der nächste Höhepunkt wartet schon

Ein 1. Dultsamstag also voller Programmhöhepunkte bei bestem Wetter. Bleibt eigentlich nur noch ein Highlight. Das konnte sich dann jeder nach seinem Gusto gestalten: die zünftige Brotzeit auf der nunmehr 633. Hofdult.

Zurück zur Übersicht: Altöttinger Hofdult

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hofdult-Infos

Auf dem Dultplatz vom 20. bis zum 29.05.2016:

- Startschuss: 20. Mai um 19 Uhr

- Dultauszug: 21. Mai ab 14 Uhr (Vom Hell-Bräu bis zum Dultplatz)

- Hofdultanschießen: 21. Mai um 16 Uhr (Traunsteiner Straße)

- "Radl-Roas": 22. Mai ab 10 Uhr (Radl-Schnitzeljagd durch ganz Altötting)

- Standkonzert: 22. Mai ab 12.30 Uhr (Kapellplatz)

- Dultfeuerwerk 29. Mai ab 22.00 Uhr

Bilder: Hofdult Altötting - Das Finale am Sonntag (2)

Bilder: Hofdult Altötting - Das Finale am Sonntag (2)

Bilder: Hofdult Altötting - Das Finale am Sonntag (1)

Bilder: Hofdult Altötting - Das Finale am Sonntag (1)

Vorbereitungen für das Abschlussfeuerwerk laufen!

Vorbereitungen für das Abschlussfeuerwerk laufen!

Altöttinger Boxer holen nur ein Unentschieden!

Altöttinger Boxer holen nur ein Unentschieden!