Das Wetter spielte mit!

Hofdult: Gut besucht aber nicht überlaufen

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Der Graminger Bier-Burger

Altötting - Der Mittwoch und der Feiertag am Donnerstag sind die bisher stärksten Tage auf der Hofdult nach dem 1. Dultsamstag.

Besser hätte das Wetter nicht sein können. Der Mittwoch und der Feiertag am Donnerstag sind die bisher stärksten Tage auf der Hofdult nach dem 1. Dultsamstag. Freilich, bei den sommerlichen Temperaturen hielt es mittags nur die wenigstens Gäste in den Zelten. Dafür waren die Biergärten jeweils davor gut besucht.

Der Mittwoch auf der Hofdult:

Natürlich würden sie auf Gäste warten, so die Festwirte, Schausteller und Marktkaufleute aber wenn es zu viele werden, würde es für alle Beteiligten ungemütlich. Aufgrund von maßlosem Alkoholkonsum käme es dann nämlich schon mal zu Rangeleien, mindestens aber müsse das Personal auf Anschlag der persönlichen Belastbarkeit arbeiten. So, wie es Mittwoch und Donnerstag war, sei es „grad recht“: In den Zelten gab es, wenn auch nur wenige, noch freie Plätze, keine nennenswerten Ausschreitungen, alle haben eine Hofdult gefeiert, wie es deren nunmehr 633 Jahre alten Geschichte gebührt: Friedlicher Spaß für alle.

Beim Weißbräu Graming spielten „Pik As“, ein Dult-Klassiker im Weißbierzelt, wie Festwirtsfamilie Detter die Band im Hofdultprogramm beschreibt.

Der Mittwoch im Graminger Weißbierzelt: Pik As!

Im Festzelt der Familie Hell spielte die „Joe Williams Band“, ebenfalls eine angesagte Bierzeltband.

"Joe Williams Band" am Mittwoch auf der Hofdult

Fronleichnam auf der Hofdult:

Am Donnerstagmittag hieß es für viele Besucher erst einmal Essen fassen. Logo, denn das Wetter war perfekt für eine zünftige Brotzeit auf der Hofdult. So waren die Biergärten vor den drei Zelten wieder gut besucht.

Beim Weißbräu gab es ein Standkonzert von der „Aufwecka-Band“ direkt im Außenbereich vor dem Zelt.

Beim Hell-Bräu gab es ebenfalls Blasmusik direkt und schon fast zum Anfassen direkt unter den Gästen zu hören und der Schausteller- und Fierantenmarkt präsentierte sich bei strahlendem Sonnenschein.

Ein Rundgang auf der Hofdult am Feiertag

Die Hofdult-Highlights am Freitag auf einen Blick:

  • Freitag ab 14 Uhr: Noch einmal heißt es Kinder- und Familientag mit verbilligten Preisen. Dieses Mal macht auch das Wetter mit. 
  • Freitag ab 19 Uhr im Hell-Bräu-Festzelt: „AllGeier“ 
  • Freitag ab 19.30 Uhr beim Graminger Weißbräu: „Midnight Ladies“, die wohl jüngste und attraktivste Damenband aus Bayern (Künstler des Jahres 2014). Außerdem erhält jede Dame im Dirndl ein Glas Prosecco an der Graminger Bar gratis (nur zwischen 19 und 21 Uhr).

Tipp: Die bekannten und beliebten Dultlose, eine Aktion des Altöttinger Wirtschaftsverbandes, sind noch bis zum 2. Dultsamstag in der teilnehmenden Geschäftswelt zu ergattern. Dieses Jahr ist jedes Los ein Gewinn.

Zurück zur Übersicht: Altöttinger Hofdult

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hofdult-Infos

Auf dem Dultplatz vom 20. bis zum 29.05.2016:

- Startschuss: 20. Mai um 19 Uhr

- Dultauszug: 21. Mai ab 14 Uhr (Vom Hell-Bräu bis zum Dultplatz)

- Hofdultanschießen: 21. Mai um 16 Uhr (Traunsteiner Straße)

- "Radl-Roas": 22. Mai ab 10 Uhr (Radl-Schnitzeljagd durch ganz Altötting)

- Standkonzert: 22. Mai ab 12.30 Uhr (Kapellplatz)

- Dultfeuerwerk 29. Mai ab 22.00 Uhr

Bilder: Hofdult Altötting - Das Finale am Sonntag (2)

Bilder: Hofdult Altötting - Das Finale am Sonntag (2)

Bilder: Hofdult Altötting - Das Finale am Sonntag (1)

Bilder: Hofdult Altötting - Das Finale am Sonntag (1)

Vorbereitungen für das Abschlussfeuerwerk laufen!

Vorbereitungen für das Abschlussfeuerwerk laufen!

Altöttinger Boxer holen nur ein Unentschieden!

Altöttinger Boxer holen nur ein Unentschieden!