Schnelleres Internet für den Landkreis Altötting

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Altötting - Zur Breitbandförderung im Landkreis Altötting sind neue Förderhöchstbeträge bekannt. Dadurch wurden wichtige Voraussetzungen für den Ausbau schnellen Internets geschaffen.

Die örtliche Stimmkreisabgeordnete Ingrid Heckner wurde heute vom Bayerischen Staatsminister der Finanzen, Dr. Markus Söder, MdL, über die neuen Fördersätze und Förderhöchstbeträge für den Breitbandausbau im Landkreis Altötting informiert. Demnach werden mit der neuen Richtlinie die eigentlichen Förderkonditionen wesentlich verbessert. Darüber hinaus ist durch die Neuregelung auch noch eine Steigerung des Förderhöchstbetrags um jeweils 50.000 Euro durch interkommunale Zusammenarbeit möglich.

„Mit der Regelung werden die rechtlichen Grundlagen dafür geschaffen, den Breitbandausbau im Landkreis Altötting noch schneller und effizienter voranzubringen“, erklärte Heckner nachdem sie von Dr. Söder informiert worden war. Die Kastlerin hatte sich in der Vergangenheit beim Finanzminister mehrfach dafür eingesetzt, die Förderkonditionen noch weiter zu verbessern. „Die Versorgung mit Breitbandinternet ist eine der wichtigsten politischen Zukunftsaufgaben und auch im Landkreis Altötting immer wieder Thema. Deshalb bin ich sehr froh, dass mit der überarbeiteten Breitbandrichtlinie und den neuen Förderkonditionen beste Voraussetzungen für eine flächendeckende Versorgung mit schnellem Internet in unserer Heimat geschaffen wurden“, so Heckner weiter. Eine detaillierte Übersicht der neuen Fördersätze und Förderhöchstbeträge der einzelnen Kommunen entnehmen Sie bitte der beigefügten Tabelle.

Pressemeldung Büro Ingrid Heckner, MdL

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Stadt Altötting

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser