41. Altöttinger Kirta: Bestes Wetter zum Start!

Nein: Besser kann ein Kirta-Auftakt nicht sein, oder?

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Die Lokalprominenz aus Wirtschaft und Politik gab sich schon bei der Aufstellung des Zuges ein Stelldichein

Altötting - "Das Wetter wird so bleiben, wie es ist", versprach Herbert Hofauer, Erster Bürgermeister der Stadt Altötting in seinen Grußworten. Zuvor zapfte Christine Burghart das erste Fass an.

Jetzt mal wirklich und ganz ernsthaft: Das war ein Traum von einem Kirta-Wetter an diesem Samstag in Altötting. Zum 41. Mal hieß es: "Los gehts mit dem Festzug" und sie haben sich schon extra sauber zammad ´gricht, 

Bilder: Sonnenschein zum Kirta-Auftakt Teil 1

Die Lokalprominenz aus Wirtschaft und Politik gab sich schon bei der Aufstellung des Zuges ein Stelldichein. Kurz nach 14 Uhr setzte sich die Parade in Bewegung. Von der Stinglhammerstraße ging es über den Kapellplatz auf die Burghauser Straße und dann vor dem Amtsgericht links ab und gleich danach nochmal links ab auf den Dultplatz

Bilder: Sonnenschein zum Kirta-Auftakt Teil 2

Im Stadel zapfte Christine Burghart, die 1. Vorsitzende des Wirtschaftsverbands Altötting schließlich das erste Fass an. "Ja mei", trischelt hats schon aber mit vier Schlägen steht sie ihren männlichen Kollegen bayernweit um nix nach, mindestens. 

Der Altöttinger Kirta geht bis einschließlich Montag, 3. Oktober

Zurück zur Übersicht: Stadt Altötting

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser