Kunstauktion: 6000 Euro für die Bürgerstiftung

Ein dicker Scheck für soziale Zwecke und Gemeinnutzen

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Werke heimischer Künstlerinnen und Künstler kamen unter den Hammer

Altötting - Geld sammeln für eine gute Sache: Klingt einfach, ist es aber offenbar nicht. Man muss schon was bieten, sich was einfallen lassen wie die Kunstauktion zugunsten der Altöttinger Bürgerstiftung. 

Einen „großartigen Erfolg“ nennt Bürgermeister Herbert Hofauer den Reinerlös aus der Kunstauktion von Kunstverein und Wirtschaftsverband Altötting in Zusammenarbeit mit der Sparkasse Altötting-Mühldorf. In der Tat sind satte 6.000 Euro zusammengekommen. Sie gehen an die 2016 gegründete Altöttinger Bürgerstiftung.

Ein dicker Scheck für soziale Zwecke und Gemeinnutzen

Künstlerinnen und Künstler hatten Werke gespendet, die dann unter den Hammer kamen. Klaus Müller, Stadtratsmitglied in Altötting, übernahm die Rolle des Auktionators und kitzelte gekonnt Euro um Euro aus den Beuteln der Bieter. Der Reinerlös geht an die 2016 gegründete Bürgerstiftung an damit an gemeinnützige und soziale Vorhaben in der Stadt Altötting. Das sind die Gebeite, auf denen die Bürgerstiftung tätig ist: 

  • Kinder- und Jugendhilfe 
  • Bildung und Ausbildung
  • Senioren
  • Kunst und Kultur
  • Sport
  • Naturschutz und Landschaftspflege
  • Wohlfahrtswesen
  • mildtätige Zwecke
  • Heimatpflege und Heimatkunde
  • Rettung aus Lebensgefahr, Feuerschutz
  • öffentliches Gesundheitswesen
  • Denkmalschutz und Denkmalpflege
  • Bürgerschaftliches Engagement zu Gunsten gemeinnütziger und mildtätiger Zwecke

Zurück zur Übersicht: Stadt Altötting

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser