Lebensfreude ohne DSDS-Ambitionen

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Das Ergebnis mit ihrem Song "Reset" kann sich sehen lassen.

Altötting - Ganz selbständig haben krebskranke Kinder vom "lifenotes"-Projekt ein Lied komponiert. Am Abend ging es dann mit einer eigenen CD wieder nach Hause. *mit Video*

Es ging nicht um Starqualitäten und Weltkarriere im Musikgeschäft. Die dreizehn Kinder und Jugendlichen, die für einen Tag in das mobile Tonstudio des „lifenotes“-Projekts im Lehrsaal des BRK-Kreisverbands gekommen waren, hatten keine DSDS-Ambitionen, ja nicht einmal musikalische Vorkenntnisse. Aber sie ließen sich auf das Abenteuer ein, ihre Erfahrungen, Gefühle und Träume in die Sprache der Musik zu übersetzen, gemeinsam und unter fachkundiger Anleitung.

Dafür hatte das BALU-Team der BRK-Krebsnachsorge drei Musikprofis der „Teamlife Gesellschaft für kreative Projekte“ eingeladen, die schon seit einiger Zeit überall in Deutschland in soziale Einrichtungen mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen auf diese Art therapeutische Maßnahmen unterstützen. Das Besondere am „lifenotes“-Projekt: ohne Vorkenntnisse planen, texten und komponieren die Teilnehmer einen Song und spielen ihn schließlich selbst ein. Am Ende des Tages kann jeder eine eigenproduzierte CD mit nach Hause nehmen.

Auch in Altötting brachten die erfahrenen Musiker und Tontechniker die zunächst noch etwas skeptischen BALU-Kinder schnell dazu, ihre kreativen Fähigkeiten einzubringen und im Schnelldurchlauf alle Stationen des Musikbusiness zu durchlaufen. Viel Arbeit für die Nachwuchskünstler, aber noch mehr Spaß und am Ende ein greifbares, oder besser hörbares Ergebnis: „Reset“ heißt der Song, der auch schon im Internet Premiere hatte. Wie dem Lied anzuhören ist, sind es gerade die ganz persönlichen Erfahrungen, die eigene Lebenssituation und die Beschäftigung mit der Zukunft, die die jungen Menschen umtreiben und in der Musik ein für die meisten ganz neues und verblüffendes Ventil finden. Das war der Grundgedanke des „lifenotes“-Projekts und daraus resultierte für die BALU-Kids ein Erlebnis, das noch lange nachwirken wird.

Pressemitteilung BRK Altötting

Zurück zur Übersicht: Region Alt-/Neuötting

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser