Der erste Feuerwehrführerschein im Landkreis

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Altötting - Vor kurzem fand im Landratsamt Altötting eine echte Premiere statt: Landrat Erwin Schneider übergab den ersten Feuerwehrführerschein des Landkreises Altötting.

Mit diesem Feuerwehrführerschein sind nun die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehren, der anerkannten Rettungsdienste, des Technischen Hilfswerks und der sonstigen Einheiten des Katastrophenschutzes dazu berechtigt, Fahrzeuge bis zu 7,5 Tonnen mit der Fahrerlaubnisklasse B zu fahren.

Notwendig geworden ist die Einführung des Feuerwehrführerscheins durch die Umsetzung der europäischen Führerscheinvorschriften, da mit der PKW- Führerscheinklasse B nur noch Fahrzeuge bis 3,5 Tonnen geführt werden dürfen. Allerdings weisen viele Fahrzeuge der genannten Organisationen ein deutlich höheres Gewicht als 3,5 Tonnen auf, so dass diese gerade von den jungen Helferinnen und Helfern nicht mehr gefahren werden durften.

Landrat Erwin Schneider: „Die Einführung des neuen Feuerwehrführerscheins ist eine deutliche Stärkung der Einsatzfähigkeit unserer Feuerwehren und Rettungsdienste. Ich bin sehr froh, dass ich Herrn Helmberger nun den ersten Feuerwehrführerschein des Landkreises Altötting überreichen kann und hoffe sehr, dass noch viele ehrenamtliche Einsatzkräfte diesem Beispiel folgen werden.“

Der Feuerwehrführerschein gilt ausschließlich für das Führen von Einsatzfahrzeugen. Alle betroffenen Organisationen können seit dem 01. September 2011 die Ausbildung und Prüfung zum Erwerb der Fahrberechtigung für Einsatzfahrzeuge und Gespanne bis 7,5 Tonnen selbst durchführen.

Pressemitteilung Landratsamt Altötting

Zurück zur Übersicht: Region Alt-/Neuötting

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser