Jetzt fliegen die Dirndl schon wieder!

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Spektakuläre Sprünge im Dirndl, wie hier am Chiemsee, erhoffen sich auch die Veranstalter in Altötting. Der Wettbewerb ist für Frauen wie Männer offen.
  • schließen

Altötting - Der Dirndlflug-Wettbewerb geht in die zweite Runde. Die Organisatoren haben sich im Vergleich zum Vorjahr ein paar Neuerungen einfallen lassen.

Am Samstag, 11. Mai, gibt es eine Neuauflage des Dirndlflug-Wettbewerbs in Altötting. Im Vergleich zur Premiere 2012 haben sich die Organisatoren ein paar Neuerungen einfallen lassen. Viele Kategorien soll es dieses Mal geben, zum Bespiel getrennt nach Männern und Frauen. Damit soll gewährleistet werden, dass jeder Teilnehmer eine faire Siegchance erhalten.

"Flug" ins Schwimmbecken

Wer beim Dirndlfliegen zu Meriten kommen möchte, muss eine ordentliche Portion Kreativität mitbringen. Eine fünfköpfige Jury bewertet die Darbietungen anhand verschiedener Kriterien. Im letzten Jahr sind nicht wenige Teilnehmer kostümiert "geflogen". Ziel des Flugs ist übrigens das Schwimmbecken im Altöttinger Freibad.

Showeinlagen beim Flug ausdrücklich erwünscht

Gesprungen wird von einem eigens für den Wettkampf aufgestellten Sprungbrett. Einzige Bedingungen für einen gewerteten Flug ist das Tragen eines Dirndls. Welche Showelemente und Kostüme die Einlage begleiten, ist den Teilnehmern freigestellt. Wer kein Dirndl hat oder es ungern beim Dirndlfliegen nass machen möchte, bekommt vom Veranstalter ein Leihdirndl zur Verfügung gestellt.

Anmeldung bis 1. Mai möglich

Beim Dirndlfliegen gibt es viele Preise zu gewinnen, darunter einen Tisch im Bierzeit bei der Altöttinger Hofdult. Teilnehmen können sowohl Frauen als auch Männer, allerdings ist die Teilnahme auf 50 Personen begrenzt. Der Wettkampft beginnt am 11. Mai um 14 Uhr. Anmeldungen bis spätestens 1. Mai beim Co-Veranstalter Graminger Weißbräu unter der Telefonnummer 08671/ 96 140.

Auch am Chiemsee gab es schon ein Dirndlfliegen:

Dirndlfliegen - Fotos Teil 1

Dirndlfliegen - Fotos Teil 2

Zurück zur Übersicht: Region Alt-/Neuötting

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser