Zigarette auf Wange ausgedrückt 

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mühldorf - Nach dem Feiern in einer Disko kam es zu einer Auseinanderseztzung zwischen zwei Männern. Sie bespuckten sich, auch eine brennende Zigarette wurde auf der Wange ausgedrückt.

Ein 27-jähriger Mann aus dem westlichen Landkreis feierte in der Nacht vom Ostersonntag auf Ostermontag in einer Mühldorfer Großdiskothek.

Er wollte sich verabschieden und rief Außerhalb der Disko einer Gruppe von mehreren Personen "Pfürti" zu. Einen bislang unbekannten Mann aus dieser Gruppe veranlasste dies, ihn zu fragen, ob er ein Problem habe.

Der 27-Jährige verneinte. Daraufhin spuckte ihm der Mann aus circa einem Meter Entfernung ins Gesicht. Reflexartig spuckte der junge Mann zurück und wollte dann gehen. Der Unbekannte trat nun von hinten an den 27-Jährigen heran und drückte ihm ohne Vorwarnung eine glühende Zigarette in die rechte Wange. Die herabfallende Glut der Zigarette verursachte Brandflecken auf dem T-Shirt.

Die Türsteher der Diskothek brachten dann beide Männer dazu, das Gelände zu verlassen. An der Wange des 27-Jährigen bildete sich auf dem Weg nach Hause eine Brandblase. Er mußte sich in ärztliche Behandlung begeben.

Der unbekannte Mann aus der Gruppe wird wie folgt beschrieben:

  • circa 30 Jahre alt
  • schlank
  • 1,85 Meter groß
  • braune, kurze Haare
  • Kinnbart
  • sprach bayerischen Dialekt

Hinweise geben Sie bitte an die Polizei Mühldorf unter Tel. 08631 / 3673-0 weiter.

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser