Unfallflucht in Winhöring und Unterneukirchen

Unfallverursacher suchen das Weite: Wer zahlt den Schaden?

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Winhöring/Unterneukirchen - Zwei neue Fälle von Unfallflucht muss die Polizei Altötting bearbeiten. In beiden Fällen machten sich die Unfallverursacher aus dem Staub, ohne sich um den von ihnen angerichteten Schaden zu kümmern.

Der erste Fall ereignete sichin Winhöring in der Nacht von Montag auf Dienstag. Ein bisher unbekannter Fahrer stieß vermutlich mit einem Lastwagen beim Rangieren gegen den Torpfosten der Parkplatzeinfahrt.Dabei entstand ein Schaden von circa 1000 Euro. Doch das war dem Fahrer offenbar egal, er verschwand.

Berührung im Vorbeifahren

Den zweiten Fall meldet die Polizei ausUnterneukirchen. Dienstagfrüh gegen 7 Uhr fuhr ein 32-Jähriger aus Kastl auf der schmalen Gemeindestraße mit seinem Wagen von Kastl Richtung Gasteig.Auf Höhe Linderer kam ihm ein bisher unbekannter Fahrzeuglenker entgegen. Die beiden Fahrzeuge touchierten sich mit dem Außenspiegel. 

Der unbekannte Fahrzeuglenkersetzte danach seine Fahrt ohne anzuhalten in Richtung Kastl fort. Auf Grund aufgefundener Teile des linken Außenspiegels dürfte es sich bei dem flüchtigen Fahrzeug um einendunklen Seat, Modell Ibiza oder Leon, Baujahr 2008-2013, handeln. Die Schadenshöhe beträgt etwa 500 Euro. In beiden Fällen bittet die Polizei Altötting um sachdienliche Hinweise.

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Altötting

Rubriklistenbild: © Picture Alliance

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser