Totes Wildschwein kostet den Führerschein

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Maitenbeth - Der Zusammenstoß mit einem Wildschwein wurde einem 62-jährigem Autofahrer aus dem Landkreis zum Verhängnis. Die Polizei entzog ihm am Samstagabend den Lappen!

Im Bereich des Großhaager-Forst versuchte am Samstag, gegen 21.30 Uhr, ein Wildschwein sein Revier zu wechseln und überquerte dazu die Fahrbahn der B12.

Dabei übersah das Wildtier einen herannahenden Wagen, der in Fahrtrichtung München fuhr. Es kam zum Zusammenstoß, wodurch die Wildsau unter den Wagen geriet und getötet wurde.

Neben der toten Sau und dem total demolierten Wagen mussten die Beamten vor Ort aber auch feststellen, dass der Fahrer (62) erheblich alkoholisiert war. Ein Alkotest ergab einen so hohen Wert, dass eine Blutentnahme durchgeführt werden musste.

Dem Fahrer erwartet eine Strafanzeige wegen Trunkenheit im Verkehr.

Quelle: Pressemitteilung Polizeiinspektion Waldkraiburg

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser