Vorfälle am Wasserburger Frühlingsfest

Betrunkene halten die Polizei auf Trab

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Wasserburg - So schön das Frühlingsfest auch ist: Leider gibt es immer wieder einige Besucher, die über die Strenge schlagen. Die Einsätze der Polizei am Wochenende:

Von Samstag auf Sonntag musste die Polizei mehrere Einsätze bezüglich des Wasserburger Frühlingsfestes abarbeiten. Zunächst meldete der Sicherheitsdienst der anwesenden Streife, dass einem Wasserburger Gast ein Platzverweis ausgesprochen wurde. Hintergrund hierfür dürfte seine hohe Alkoholisierung mit einem gewissen Aggressionspotenzial gewesen sein.

Trotz des Platzverweises kam der 31-Jährige mehrmals wieder auf den Festplatz, weshalb er schließlich in Gewahrsam genommen wurde. Er wurde zur Dienststelle gebracht und ging von dort die wenigen Meter nach Hause. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen Hausfriedensbruch. Alkohol war auch bei zwei zur Anzeige gebrachten Körperverletzungen ursächlich, wobei die Tathergänge noch geklärt werden müssen.

Betrunkener Österreicher und wütender Eggstätter

Alkohol spielte auch bei einem 39-jährigen Österreicher eine Rolle. Nachdem er keine Stunde auf ein Taxi warten wollte, setzte er sich ans Steuer. Prompt wurde er von den Polizeibeamten an einer Kontrollstelle angehalten. Aufgrund des doch deutlichen Alkoholgeruchs wurde ein Alkoholtest durchgeführt, welcher einen Wert von deutlich über 1,1 Promille ergab. Dies hatte eine Blutentnahme zur Folge. Ihn erwarten nun ein längeres Fahrverbot und eine empfindliche Geldstrafe.

Nach einem ausgiebigen Besuch des Frühlingsfestes hatte ein Eggstätter wohl noch Freude daran, seine überschüssige Kraft an einer Straßenlaterne auszulassen. Erst als die Straßenlaterne beschädigt war, zog der Eggstätter weiter. Womit er jedoch nicht gerechnet hatte, war die Polizei, die sich in unmittelbarer Nähe befand und sein Tun beobachten konnte. Auch ihn erwartet nun eine Strafanzeige. Und wie soll es anders sein, auch hier spielte Alkohol eine Rolle.

Schon am Freitag Auseinandersetzungen

In der Nacht von Freitag auf Samstag kam es zu mehreren Auseinandersetzungen  vor dem Eingang zum Fit&Fun. In einem Fall wurde es handfest: Ein 27-Jähriger im Raum Wasserburg lebender Rumäne schlug einem Österreicher mit der Faust gegen den Kopf, sodass dieser sogar kurz bewusstlos war. Der Österreicher wurde in ein Krankenhaus gebracht. Der erheblich betrunkene Rumäne muss mit einer Anzeige Körperverletzung rechnen.

Pressemeldung Polizeiinspektion Wasserburg

Quelle: wasserburg24.de

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser