auf der B15 bei Wasserburg

Passauer Rentner (78) "mäht" mit Auto Verkehrstafel um

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Wasserburg - Am 2. Mai befuhr ein 78-Jähriger die B15 mit unangepasster Geschwindigkeit nach links über die Fahrbahn und schoss über die Leitplanke hinaus.

Am Vormittag, den 2. Mai, ereignete sich auf der B 15 Höhe Gabersee ein kurioser Verkehrsunfall. Dabei fuhr ein 78-jähriger Rentner aus dem Landkreis Passau mit seinem Auto auf der B 15 in Fahrtrichtung Rosenheim. Kurz nach der Einmündung nach Wasserburg fuhr der Autofahrer laut Zeugenaussagen, ohne seine Geschwindigkeit zu verringern, plötzlich nach links quer über die Fahrbahn, kam von dieser ab und fuhr im Anschluss mehrere Meter hinter der dortigen Leitplanke in der Wiese, ehe sein Fahrzeug aufgrund einer Kollision mit einer großen Verkehrstafel zum Stehen kam. 

Die Verkehrstafel wurde aus der Verankerung gerissen und landete auf dem Dach des Autos. Glücklicherweise wurde der Rentner dabei nicht verletzt und konnte nach ärztlicher Untersuchung das Krankenhaus wieder verlassen.

Einen plausiblen Grund für sein Fahrverhalten konnte er gegenüber den Beamten der Polizei Wasserburg nicht nennen. Der erheblich beschädigte Pkw musste von einem Abschleppunternehmen geborgen werden. Der Gesamtschaden wird auf 5.000 Euro geschätzt. Mehrere Schutzengel haben wohl dafür gesorgt, dass zum Zeitpunkt der Fahrbahnüberquerung kein Gegenverkehr kam, ansonsten hätte es zu einem schrecklichen Frontalzusammenstoß zweier Fahrzeuge kommen können. Die Ermittlungen der Polizei Wasserburg zum genauen Unfallhergang dauern an.

Pressemeldung Polizeiinspektion Wasserburg

Quelle: wasserburg24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser