Zu tief in die Maß geschaut

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Waldkraiburg - In den vergangenen Tagen kam es zu einigen Alkoholdelikten nach dem Volksfestbesuch. Dabei musste ein 17-Jähriger sogar in eine Haftzelle gebracht werden.

Im Rahmen der Volksfeststreife, wurde am 12. Juli , um 21.20 Uhr, ein 16-jähriges Mädchen aus Unterreit am Boden liegen vor dem Haupteingang, festgestellt. Sie war erheblich alkoholisiert und wurde nach Verständigung der Eltern, diesen übergeben.

Ebenfalls am Volksfest, gegen 22.35 Uhr, wurden Beamte der Bereitschaftspolizei, von einem 21-jährigen betrunkenen Waldkraiburger beleidigt und beschimpft. Die Beamten erstatten Anzeige gegen ihn.

Am 13. Juli, um 0.11 Uhr, ging eine Mitteilung ein, das ein Betrunkener mit seinem Pkw vom Volksfest in Richtung Mc Donalds, unterwegs wäre. Bei der anschließenden Kontrolle des 23-jährigen Mühldorfers konnte eine erhebliche Alkoholisierung festgestellt werden. Er wurde zur Blutentnahme ins Krankenhaus Mühldorf gebracht. Der Führerschein wurde sichergestellt.

Davor wollte in 17-jähriger Waldkraiburger, um 23 Uhr, das Festgelände randalierend verlassen. Er wurde daraufhin von dem Sicherheitsdienst aufgehalten. Beamte der Bereitschaftspolizei wollten eine Personalienfeststellung durchführen. Hierbei sträubte er sich so, dass er von den Beamten gefesselt wurde. Er wurde zur Ausnüchterung in die Haftzelle verbracht.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Waldkraiburg

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser