Verkehrsunfall mit einer leichtverletzten Radfahrerin

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Burghausen - Weil sich eine Radfahrerin wegen einer Fußgängerin beim Überqueren einer Kreuzung erschrak stürzte sie und zog sich leichte Verletzungen zu.

Am 1. Oktober gegen 16.40 Uhr, fuhr eine 43-jährige Frau aus Burghausen mit ihrem Fahrrad auf der Robert-Koch-Straße in Richtung Wackerstraße. Sie wollte bei Grünlicht die Engelkreuzung in gerader Richtung überqueren. Wegen starkem Verkehrsaufkommen staute sich im Kreuzungsbereich kurzfristig der Verkehr und die Lichtzeichenanlage schaltete um, bevor die Radfahrerin den gegenüberliegenden Kreuzungsbereich erreichte.

Zur gleichen Zeit wollte eine 59-jährige Frau die Robert-Koch-Straße vom Cafe Lido in Richtung St. Konrad Kirche bei Grünlicht zu Fuß überqueren. Als sie sich an der Bordsteinkante befand, bemerkte sie die von links herannahende Radfahrerin und blieb stehen. Die Radfahrerin erschrak als sie die Fußgängerin bemerkte. Sie leitete mit ihrem Rad eine Vollbremsung ein und stürzte dadurch auf die Fahrbahn. Sie zog sich leichte Prellungen, sowie Verletzungen an den Zähnen zu. Zu einer Berührung der beiden Damen ist es nicht gekommen. Zur ambulanten Behandlung wurde die Radfahrerin in die Kreisklinik Burghausen eingeliefert.

An ihrem Fahrzeug dürfte ein Schaden von ca. 40 Euro entstanden sein.

Pressemeldung Polizeiinspektion Burghausen 

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser