Unfallflucht in Unterneukirchen aufgeklärt

19-Jähriger soll Rollerfahrer angefahren haben

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Unterneukirchen - Häufig bleiben Unfallfluchten ungeklärt, weil sich niemand findet, der das verantwortliche Fahrzeug gesehen hat. Jetzt konnte die Altöttinger Polizei innerhalb weniger Tage einen Fall klären - dank eines Zeugen.

Die Beamten konnten auf Grund des Zeugenhinweises den flüchtigen Autofahrer ausfindig machen, der am vergangenen Freitag, dem 2. September, einen Unfall verursacht haben soll. Gegen 23.45 Uhr soll der Autofahrer auf der B 299 in Höhe Voglsam nach links von der Straße abgekommen sein und dabei im Gegenverkehr einen 24-jährigen Rollerfahrer erfasst haben. Der Rollerfahrer wurde dabei verletzt und kam ins Kreisklinikum Altötting. 

Der Autofahrer fuhr anschließend ohne anzuhalten weiter in Richtung Altötting. Bei dem Flüchtigen handelt es sich um einen 19-jährigen aus Altötting. Ein Grund für sein Handeln ist bislang nicht bekannt. Gegen ihn wird nun ein Verfahren wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort eingeleitet.

Quelle: Pressemitteilung der Polizei Altötting

Rubriklistenbild: © Picture Alliance

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser