Trunkenheitsfahrt endet an Betonsäule

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Burghausen – Ein betrunkener 18-Jähriger wollte eigentlich nur kurz mit seinem Pkw Zigaretten holen, doch er kam nicht weit. Ein anschließender Alkohol-Test ergab einen Wert von über zwei Promille.

Am Montag gegen 20.50 Uhr wollte ein 18-jähriger Mühldorfer mit seinem Pkw VW Golf in Burghausen zum Zigaretten holen fahren. Da er erheblich unter Alkoholeinfluss stand, kam er nicht weit. Gleich beim losfahren fuhr er über einen drei Meter breiten Grünstreifen und weiter gegen die Betonsäule eines Gartenzauns.

Seine Bekannten, die durch den Lärm auf den Unfall aufmerksam geworden waren, zogen den Unfallverursacher aus dem Wagen und wollten dem Verunglückten Hilfe leisten. Da der junge Mann jedoch jede Hilfe ablehnte und es sogar noch zu einer Rangelei mit den Helfern kam, wurde die Polizei verständigt.

Diese führte einen Alkotest durch, der einen Wert von über 2 Promille ergab. Bei dem jungen Mann wurde im Krankenhaus eine Blutentnahme durchgeführt und der Führerschein sichergestellt. Die Nacht musste der 18-Jährige zur Ausnüchterung in der Polizeizelle verbringen. Insgesamt entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 400 Euro.

Pressemeldung Polizeiinspektion Burghausen

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser