Autounfall mit Sachschaden in Schwindegg

Frau (77) verwechselt Bremse mit Gas und landet im Garten

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Schwindegg - Mit einem alles andere als gewöhnlichen Unfall hatten es Polizeibeamte am Donnerstagnachmittag zu tun. Eine Mühldorferin bretterte mit ihrem Wagen in einen Vorgarten.

Eine 77-jährige Frau aus dem nördlichen Landkreis Mühldorf wollte mit ihrem Auto auf einem Stellplatz parken. Der anvisierte Platz befand sich auf einem Hügel, welcher etwa zwei Meter hinab in einen Garten führte.

Aus ungeklärter Ursache verwechselte die Fahrerin beim Einparken das Bremspedal mit dem Gas. Dies hatte zur Folge, dass sie mit Vollgas den Hang hinter fuhr und letztendlich an einem Mauervorsprung hängen blieb. Den Polizeibeamten und der hinzukommenden FFW aus Schwindegg bot sich ein kurioses Unfallbild.

Das Auto hing im 45 Grad Winkel zwischen Vorgarten und Mauerwerk fest. Glücklicherweise kam es bei dem Unfall zu keinem Personenschaden. Der Sachschaden wird auf ca. 1.500 Euro beziffert. Das Auto wurde letztendlich durch die Feuerwehr geborgen.

Pressemeldung der Polizeiinspektion Mühldorf am Inn

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser