Anzeige wegen Beleidigung nach Unfall

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mettenheim - Ein Audi-Fahrer beleidigte nach einem Unfall eine 68-jährige Fahrerin so massiv, dass diese noch am Unfallort eine Anzeige erstattete.

Am 5. Dezember, gegen 11.35 Uhr, wollte eine 68-jährige Frau aus dem Landkreis Mühldorf mit einem Pkw VW die Kreisstraße MÜ 38 geradeaus in Richtung Mettenheim überqueren. Dabei übersah sie jedoch einen von rechts kommenden, vorfahrtsberechtigten Pkw Audi. Dieser wurde von einem 46-jährigen Mann aus dem Gemeindebereich Schwindegg gelenkt.

Der Audi prallte gegen den hinteren rechten Bereich des VWs, wodurch der VW sich drehte und noch gegen einen weiteren Pkw VW stieß, der auf der anderen Seite der Kreuzung wartete. Das dritte Unfallauto wurde von einer 58-jährigen Frau aus dem Gemeindebreich Waldkraiburg gelenkt.

Sämtliche Fahrzeuglenker waren alleine in ihren Fahrzeugen und allesamt angeschnallt. Sie blieben bei dem Unfall unverletzt. Der Gesamtsachschaden beträgt etwa 10.000 Euro.

Nach dem Unfall beleidigte der Audi-Fahrer die VW-Fahrerin so massiv, dass diese direkt bei den unfallaufnehmenden Beamten Anzeige erstattete.

Pressemeldung Polizeiinspektion Mühldorf am Inn

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser