Schuhsohlen überführen Einbrecher

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Waldkraiburg - Mehrere Einbrüche sind bereits in der Nacht auf vergangenen Freitag in Waldkraiburg begangen worden. Ein Täter wurde noch in der selben Nacht anhand seiner Schuhsohlen überführt.

Laut Polizei wurde zunächst in eine Gaststätte im ersten Stock eines Supermarktes in der Teplitzer Straße eingebrochen. Der Täter drang über ein Fenster in das Gebäude ein und entwendete aus der Kasse das Münzgeld. Als die Polizeibeamten gerade bei der Aufnahme des Einbruchs waren, bemerkten sie in der Nähe des Tatortes eine verdächtige männliche Person. Da die Schuhsohlen identisch mit den Spuren am Tatort waren, wurde der 20-jährige vorläufig festgenommen. Er war stark alkoholisiert, es wurde eine Blutentnahme angeordnet und durchgeführt. Nach der Ausnüchterung gab er am 19. Februar die Tat zu. Das Diebesgut bestand aus etwa 20 Euro, das er gleich nach dem Einbruch „verzockte“.

In der selben Nacht wurden in der Berliner Straße zwei weitere Einbrüche begangen. Der unbekannte Täter gelangte zunächst auf bisher nicht bekannte Weise in den gewerblich genutzten Gebäudeteil. Er drang dann in eine Zahnarztpraxis ein und durchsuchte die Räume nach Bargeld. Aus einem Schreibtischfach, das aufgebrochen wurde, entwendete der Täter zwei Geldtaschen und eine Geldkassette. Außerdem nahm er einen kleinen Tresor mit, da ihm vor Ort der Aufbruch vermutlich nicht gelang. Der Sachschaden ist erheblich, da der Täter mehrere Türen aufbrach. Er dürfte bei etwa 4500 Euro liegen. Der Diebstahlsschaden beläuft sich auf mehrere Hundert Euro.

Danach drang der Täter noch in ein Büro im gleichen Gebäudeteil ein, indem er die Eingangstüre aufhebelte. Dort brach er ein Schreibtischfach auf und entwendete daraus eine Geldkassette. Anschließend durchsuchte er sämtliche Räume und brach einen weiteren Schreibtisch auf. Hier entstand Sachschaden von etwa 2000 Euro, der Dieb konnte jedoch nur einen geringen Bargeldbetrag erbeuten.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Waldkraiburg

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser