Rollsplitt verursacht Unfälle

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Igelsbach - Wegen Rollsplitt kam es auf der TS27 gleich zu zwei Unfällen innerhalb von nur neun Stunden. Dabei überschlug sich der Pkw eines 29-Jährigen.

Gleich zwei Unfälle mit jeweils einer leicht verletzten Person ereigneten sich innerhalb neun Stunden auf der TS 27 bei Igelsbach aufgrund des dort frisch aufgebrachten Rollsplitts und nicht angepasster Geschwindigkeit der Autofahrer. Beide Verkehrsteilnehmer fuhren von Waging kommend in Richtung Teisendorf. Auf Höhe Igelsbach missachteten sie den dort ordnungsgemäß angebrachten Geschwindigkeitstrichter von 80, 60 und schließlich 40 km/h und kamen aufgrund ihrer überhöhten Geschwindigkeit auf dem frisch aufgebrachten Rollsplitt alleinbeteiligt nach links von der Fahrbahn ab.

Zunächst war es eine 41-jährige Frau aus Palling, die mit ihrem Wagen gegen 13.30 Uhr an der oben genannten Stelle nach links von der Fahrbahn abkam und in das angrenzenden Maisfeld fuhr. Die Frau erlitt bei diesem Unfall mehrere Abschürfungen und Prellungen. Am Pkw der Frau entstand vermutlich wirtschaftlicher Totalschaden von etwa 10.000 Euro. Gegen 22 Uhr war es dann ein 29-jähriger Student aus Buchbach, der mit seinem neuwertigen Fiat 500 die Straßenverhältnisse unterschätzte und aufgrund seiner gefahrenen Geschwindigkeit ebenfalls nach links von der Fahrbahn abkam. Das Fahrzeug überschlug sich sogar und kam im angrenzenden Maisfeld zum Liegen. Auch er zog sich bei dem Unfall mehrere Schürfwunden und ein Schleudertrauma zu. Sein Pkw wird wohl ebenfalls nicht mehr zu gebrauchen sein, es entstand ein Schaden von etwa 10.000 Euro.

Pressemeldung Polizeiinspektion Laufen

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser