Riskantes Überholmanöver verursacht schweren Unfall

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Marktl - Aufgrund eines entgegenkommenden Überholers musste ein 52-jähriger Pkw-Fahrer abbremsen. Dadurch kam es zu Auffahrunfällen und drei Schwerverletzten. *Erstmeldung mit Fotos und Video*

Am Dienstag, gegen 13.20 Uhr, befuhr ein 52-jähriger aus Marktl mit seinem Pkw Mercedes die B20 von Burghausen in Richtung Marktl. Kurz vor Ende des Marktler Waldes musste er seinen Pkw wegen eines entgegenkommenden Überholers abbremsen und seine Geschwindigkeit auf ca. 80 km/h reduzieren.

Dies übersah ein 23-jähriger Burgkirchner, der mit seinem Pkw Opel Astra die B20 in gleicher Richtung befuhr. Der Burgkirchner fuhr frontal auf den Pkw Mercedes auf, geriet dadurch ins Schleudern und auf die Gegenfahrbahn, wo es zum Zusammenstoß mit einem Pkw Renault Megane kam, der von einer 20-jährigen Österreicherin gesteuert wurde und in Richtung Burghausen fuhr.

Im weiteren Verlauf fuhr noch eine 53-jährige aus Sulzbach/Rosenberg, die mit einem Pkw Opel Astra ebenfalls in Richtung Burghausen unterwegs war leicht gegen den Pkw des Unfallverursachers. Durch den Verkehrsunfall erlitten sowohl die beiden Fahrzeugführer als auch die Beifahrerin im Pkw Renault Megane schwere Verletzungen. An den beteiligten Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von insgesamt 11.000,- Euro.

Durch den Unfall war die B20 bis 16 Uhr gesperrt, wobei die Feuerwehren aus Burghausen, Marktl und Marktlberg zur Absicherung der Unfallstelle, Umleitung usw. im Einsatz waren. Zur genauen Klärung des Unfallherganges wurde von der verständigten Staatsanwaltschaft Traunstein ein unfallanalytisches Gutachten in Auftrag gegeben.

Pressemeldung Polizei Burghausen

Rubriklistenbild: © fib/G.S.

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser