Ohne Licht, dafür mit Freundin aufm Lenker!

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mühldorf - Mit der Freundin auf dem Radl-Lenker,  jedoch ohne Beleuchtung, machte sich ein 17-Jähriger in Mühldorf auf die Reise. Ein Autofahrer übersah das Radler-Duo - und es kam zum Crash:

Am Freitag, 2. Januar, befuhr ein 17-jähriger Ampfinger gegen 21.20 Uhr mit dem Fahrrad seiner Freundin, Marke Scott, die Lohmühlstraße von der Lohmühlsiedlung kommend ortseinwärts. Die 15-jährige ortsansässige Fahrradbesitzerin hatte er auf der Lenkstange transportiert, ohne dass eine Beleuchtungseinrichtung überhaupt montiert war. Ein 21-jähriger Neuöttinger, der mit seinem Opel Corsa die Mainstraße ortsauswärts fuhr und an der Kreuzung zur Lohmühlstraße ein Stop-Zeichen zu beachten hatte, hatte zwar dort angehalten, war dann aber in den Kreuzungsbereich eingefahren, weil er das unbeleuchtete Fahrrad übersehen hatte.

Da auch der Radfahrer nicht mehr schnell genug reagieren konnte, kam es zum Zusammenstoß, wobei der Radfahrer und seine Sozia auf den Asphalt stürzten und sich dabei verletzten. Vom Rettungsdienst wurden sie zur Behandlung in die Kreisklinik Mühldorf gebracht. Der Opel wurde auf der Motorhaube zerkratzt - Schaden ca. 750 Euro - und am Fahrrad wurde die Pedalkurbel verbogen - Schaden ca. 100 Euro.

In diesem Zusammenhang weist die Polizei wieder ausdrücklich darauf hin, dass Radfahrer bei Dämmerung und Dunkelheit, vor allem in der jetzigen Jahreszeit, eine Beleuchtungseinheit mitzuführen und zu verwenden haben. Auch Eltern sollten ihre Kinder dazu anhalten, die gebräuchliche Unsitte, ohne Beleuchtung zu fahren, zu unterlassen! Auch der Transport von Personen auf der Lenkstange ist bekanntlich verboten. Es dürfen nur Kinder unter 7 Jahren in einem geeigneten Sitz mitgenommen werden!

Pressemeldung Polizeiinspektion Mühldorf

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser