In Mühldorf in der Samstagnacht

Eingeschlafen: Betrunkener vor Erfrierungstod bewahrt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mühldorf: Ein der Polizei bekannter Mann hatte in der Nacht auf Sonntag Glück. Polizeibeamte weckten den bereits stark unterkühlten Betrunkenen, der in einem Bushäuschen eingeschlafen war.

Am Sonntag, 01.10 Uhr, wurde bei der PI Mühldorf mitgeteilt, dass im Bushaltestellenhäuschen in der Mainstraße ein Mann liegt. Die Streife stellte dort dann den bereits polizeibekannten 52-jährigen Pollinger fest, der wohl sein Fahrrad abgestellt und sich dann zum Schlafen hingelegt hatte.

Vor ihm auf dem Boden lag seine Mütze, auf dem noch ein Bier stand, was bereits alles mit Schnee bedeckt war. Der dann aufgeweckte Mann zitterte bereits stark, weshalb ein Rettungswagen gerufen wurde. Der Mann, bei dem bei einem Alkotest zwischenzeitlich knapp 3 Promille festgestellt wurden, war mit 35 Grad bereits stark unterkühlt und wurde ins Krankenhaus Mühldorf verbracht. Das Landratsamt Mühldorf wird von dem Vorfall unterrichtet.

Pressemeldung Polizeiinspektion Mühldorf

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser