Gegen Bordstein und Leitplanke in Mühldorf

Autofahrer nach Unfall nicht mehr ansprechbar

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mühldorf - Erst sah alles nach einer alkoholbedingten Irrfahrt aus. Doch als Zeugen und die Polizei genauer hinsahen, stellte sich die Lage nach einem Unfall ganz anders aus.

Am 25. April ereignete sich gegen 14.30 Uhr ein Verkehrsunfall in Mühldorf am Inn auf der Tögingerstraße, Einmündung Eichfeld. Dabei befuhr ein 51-jähriger Mühldorfer die Tögingerstraße ortseinwärts, als er nach Zeugenaussagen nach rechts von der Fahrbahn auf den Fahrradweg fuhr. Dort machte es zunächst den Anschein, als wollte er dort anhalten. Er fuhr jedoch wieder weiter und vom Radweg wieder herunter. Anschließend kam er erneut nach rechts gegen den Bordstein, wobei er sich vorne rechts einen Platten fuhr. 

Danach fuhr er quer über die Fahrbahn, kam links von der Fahrbahn ab undprallte mit seinem Fahrzeug in eine Leitplanke, wo er schließlich zum Stehen kam. Die Zeugen waren zunächst der Meinung, der Mann stehe möglicherweise unter Alkoholeinfluss und zogen den Autoschlüssel aus dem Zündschloss, als der Mann offensichtlich weiterfahren wollte.

Symptome eines Schlaganfalls

Bei Eintreffen der Streifenbesatzung der Polizei Mühldorf war der 51-Jährige dann zwar bei Bewusstsein, jedoch nicht mehr ansprechbar. Den Beamten fiel auf, dass der Unfallfahrer sehr stark schwitzte, linksseitig wie gelähmt wirkte und nicht mehr sprechen konnte. Deshalb gingen die Beamten von einem medizinischen Notfall aus und verständigten umgehend den Rettungsdienst, welcher kurze Zeit später am Unfallort eintraf. 

Die genaue Ursache ist bislang noch nicht bekannt. Aufgrund der Symptome wird jedoch vermutet, dass der 51-Jährige während der Fahrt einen Schlaganfall oder ähnliches erlitten hatte und deshalb die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor und es zu dem Unfall kam. Andere Personen wurden bei dem Unfall nicht verletzt oder gefährdet. Der 51-Jährige wurde sofort ins Krankenhaus eingeliefert. Ein Unfall-Gutachter wurde an die Unfallstelle gerufen. Das Fahrzeug wurde auf Anweisungen der Staatsanwaltschaft Traunstein bis auf weiteres sichergestellt und abgeschleppt. Der Gesamtschaden an Fahrzeug und Leitplanke beträgt über 7.000 Euro.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Mühldorf am Inn

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser