Erfolg für Burghauser Schleierfahnder

Österreicher schmuggelt Marihuana in Einweckglas

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Marktl - Weder Führerschein, noch Ausweis, dafür aber Marihuana im Einweckglas und einen goldenen Marihuanacrasher - das fanden Burghauser Schleierfahnder im Auto eines österreichischen Staatsbürgers.

Mittwochmittag an der A94 AS Marktl stoppten die Burghauser Schleierfahnder einen Seat Ibiza mit österreichischem Kennzeichen. Fahrer war ein 34-jähriger österreichischer Staatsbürger. Auf die Frage der Polizisten nach seinen Papieren konnte er nichts vorweisen. Ausweis und Führerschein hätte er zuhause vergessen.

Drogen sichergestellt

Daraufhin sahen sich die Schleierfahnder das Auto genauer an und landeten prompt einen Treffer. Im Kofferraum des Autos fand sich eine Herrentasche mit berauschendem Inhalt: Marihuana im Einweckglas sowie ein schicker goldener Marihuanacrasher zum Zerkleinern. Die Schleierfahnder stellten die Drogen sicher und führten auf der Dienststelle erkennungsdienstliche Maßnahmen durch.

Einstweilen ergab die internationale Überprüfung der Personalien des Österreichers, dass immerhin mit seinen Papieren soweit alle in Ordnung wa r. Er hatte sie eben wirklich nur zuhause gelassen. Dies war dann allerdings das kleinste Problem des 34-Jährigen, denn die Polizisten erstatteten natürlich Anzeige wegen Vergehens gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Pressemeldung Polizeistation Fahndung Burghausen

Rubriklistenbild: © Picture Alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser