Gestohlene Ladung im Kleintransporter

Rumänischer Basketball-Profi auf Diebestour

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Marktl - Ein angeblicher Basketballprofi wurde am Donnerstag von der Polizei kontrolliert. Bei genauerem hinsehen entdeckten die Beamten gestohlene Fahrräder auf der Ladefläche des Rumänen.

Die Geschichte des Rumänen klang in den Ohren der Schleierfahnder doch etwas dünn: Donnerstagmittag kontrollierten die Burghauser Fahnder an der B12 bei Marktl in Fahrtrichtung Passau einen Fiat Ducato mit bulgarischem Kennzeichen. Der Fahrer, rumänischer Staatsbürger mit Berufsbezeichnung Basketballprofi, führte zwei Mountainbikes als Ladung mit.

Räder als gestohlen gemeldet

Ein Blick zum Abgleich in den Polizeicomputer genügte und die Schleierfahnder konnten die hochwertigen Räder als gestohlen identifizieren. Beide Bikes wurden im Raum Tübingen im September bei Diebstählen erbeutet.

Der 36-jährige rumänische Transporteur hatte auf die Frage nach Herkunft der Räder nicht viel anzubieten: ein weiterer Rumäne, von dem ihm angeblich nur der Vorname bekannt war, hatte ihn gebeten, die Mountainbikes mal schnell nach Rumänien mitzunehmen. Er würde sie dann dort später wieder abholen.

Anzeige wegen Hehlerei

Daraus wird nun nichts, denn die Schleierfahnder stellten die Diebesbeute sicher, behandelten den Fahrer des Klein-Lkws erkennungsdienstlich und verständigten die geschädigten Eigentümer. Den Rumänen erwartet eine Anzeige wegen Hehlerei.

Pressemitteilung Polizeistation Fahndung Burghausen

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser