Herrenloser Hund sorgt für Aufregung

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Waldkraiburg/Pürten - Eine Frau meldete, dass ihr ein schwarzer Labrador-Rüde zugelaufen sei - fast hätte es wegen des Tiers einen Großeinsatz der Feuerwehr gegeben.

Gestern gegen 6.30 Uhr meldete eine Frau aus Pürten, dass ihr soeben ein schwarzer Labrador-Rüde zugelaufen sei. Das Tier sei nass, trage ein Halsband und schleife eine Hundeleine mit sich. Das Anwesen der Mitteilerin befindet sich unmittelbar neben dem Innkanal. Eine hilflose Person im Bereich des Innkanals erschien daher als möglich. Somit wurde die Feuerwehr Pürten und Waldkraiburg verständigt.

Die Feuerwehr Waldkraiburg rückte mit einem Boot an und der Hubschrauber „Edelweiß 4“ wurde nach Waldkraiburg zur Absuche entlang des Kanals beordert. Die FFW Pürten hatte schon mit der Absuche entlang des Kanals begonnen. Der Hund wurde durch Polizeibeamte schnellstmöglich zum Tierheim Pürten gebracht. Das Tierheim konnte feststellen, dass das Tier “gechipt” war. Die Daten konnten somit ausgelesen und der Halter des Tieres festgestellt werden.

Die Nachfrage beim Hundehalter ergaben, dass das Tier zur Hause an eine Laufleine im Garten angehängt worden war - der Hund hatte sich also selbstständig gemacht.

Somit war auf alle Fälle gesichert, dass dem Herrchen des Hundes nichts passiert war. Die Hilfskräfte der Freiwilligen Feuerwehren wurden nicht mehr benötigt.

Pressemeldung Waldkraiburg PI

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser