Junge Leute leben Gefährlich

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Töging - Für 2009 meldet die Polizei Mühldorf einen leichten Rückgang an Toten und Schwerverletzten. Gerade bei jungen Leuten ist die Zahl der Unfälle allerdings gestiegen.

Insgesamt ereigneten sich im vergangenen Jahr 1362 (Vorjahr: 1340) Unfälle, dabei kamen 238 (240) Menschen zu Schaden. 323 (322) Unfälle verursachten einen hohem Sachschaden. Die Zahl der Schwerverletzten sank um 12,6 Prozent auf 62 (71), die Zahl der Getöteten auf 8 (9).

Angestiegen ist die Zahl der Alkoholunfälle: 28 (27) Autofahrer waren betrunken. Bei diesen Unfällen starben zwei Menschen, 13 wurden verletzt. Zehn der 28 Alkoholunfälle wurden laut Polizei von jungen Erwachsenen im zwischen 18 und 24 Jahren verursacht. „Bei einem Bevölkerungsanteil von nur acht Prozent, ist diese Personengruppe überproportional am Unfallgeschehen beteiligt“, erklärte Verkehrsfachmann Johann Rabl. Besonders drastisch zeigt sich diese Entwicklung bei Unfällen mit Personenschaden, an denen junge Leute mit 28 Prozent beteiligt waren. Noch dramatischer laut Rabl: „Bei vier von acht tödlichen Verkehrsunfällen war diese Altersgruppe Hauptunfallverursacher.“

hon/Lesen Sie mehr am morgigen Freitag im Mühldorfer Anzeiger

Rubriklistenbild: © fib

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser