Besoffene Fahrerin von der Straße getragen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Heldenstein - Zuerst fiel sie bereits auf der Autobahn durch ihre Fahrweise auf, dann prallte sie gegen ein Auto. Als Beamte die 50-Jährige fanden, zeigte sich, wie betrunken sie wirklich war.

Eine total betrunkene Fahrerin hat eine Streife der Haager Polizei am letzten Freitag abends auf der B 12 buchstäblich „aus dem Verkehr gezogen“. Die 50-jährige Frau aus dem Landkreis Donau-Ries hatte bei ihrer Anhaltung auf der B12 zwischen den Ausfahrten Rattenkirchen und Heldenstein kurzzeitig für kilometerlange Staus in beiden Richtungen gesorgt.

Die Lenkerin war mit ihrem Fahrzeug bereits auf der Autobahn und später auch auf der B12 durch ihre unsichere Fahrweise aufgefallen. Im Bereich von Hohenlinden hatte sie ein im Gegenverkehr fahrendes Fahrzeug touchiert und war geflüchtet. In der Folge hatte sie aufgrund ihrer starken Alkoholisierung mehrere Leitpfosten gerammt und dürfte auch an eine Leitplanke gestoßen sein.

Mehreren Verkehrsteilnehmern war sie bereits durch ihre Fahrweise aufgefallen, welche dann auch über ihr Mobiltelefon die Polizei verständigten, welche eine Fahndung nach der Fahrerin auslöste, im Zuge derer das langsam fahrende Auto dann bei Haun angehalten wurde.

Nach dem Aussteigen aus ihrem Auto torkelte die Frau und fiel mitten auf die Fahrbahn, wo sie reglos liegen blieb. Mit Hilfe einer weiteren Streifenbesatzung konnte die nicht mehr mitwirkungsfähige Frau dann schließlich von der Straße weggetragen und mit dem BRK ins Krankenhaus verbracht werden, wo dann auch eine Blutentnahme bei ihr veranlasst wurde.

Ihr Führerschein wurde zudem an Ort und Stelle sichergestellt. Gegen die Fahrerin wurde ein Strafverfahren wegen Straßenverkehrsgefährdung und Unfallflucht eingeleitet.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Haag

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser