Großbrand in Waldkraiburg verursacht Millionenschaden

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Waldkraiburg - Bei einem Großbrand in einem Gaststättenkomplex im Ritter-von-Gluck-Weg entstand in der Nacht zu Dienstag ein Sachschaden von ca. zwei Millionen Euro.

Personen kamen nicht zu Schaden. Rund 200 Feuerwehr- und zahlreiche Rettungskräfte waren und sind auch am Morgen zum Teil noch im Einsatz. Erkenntnisse zur Brandursache liegen derzeit noch nicht vor. 

Gegen 1.20 Uhr wurde der Polizei über Notruf ein Brand in einem Gebäudekomplex mit Gaststätte, Nachtclub, Spielhalle und Videothek im Ritter-von-Gluck-Weg in Waldkraiburg gemeldet. Beim Eintreffen der Feuerwehren hatte sich das Feuer bereits auf den Dachstuhl ausgebreitet. Die Feuerwehr Waldkraiburg, alle weiteren Wehren der Umgebung wurden alarmiert, so dass schließlich rund 200 Feuerwehrkräfte, zum Großteil mit schwerem Atemschutz, den Großbrand bekämpften. Die Löscharbeiten dauern wegen zahlreicher Glutnester noch an.

Zur Brandursache können derzeit noch keine Aussagen getroffen werden. Die diesbezüglichen Ermittlungen werden von der Kripo Mühldorf übernommen. Der Sachschaden beträgt nach ersten Schätzungen ca. zwei Millionen Euro.

Aufgrund der starken Rauchentwicklung und zur Vermeidung einer eventuellen gesundheitlichen Beeinträchtigung der Bevölkerung, wurden Radiodurchsagen veranlasst in denen die Bevölkerung in Waldkraiburg vorsorglich gebeten wurde, Türen und Fenster geschlossen zu halten. Zudem verfügte die Einsatzleitung, dass nachfolgend aufgeführte Schulen und Kindergärten in Waldkraiburg heute geschlossen bleiben. § Gymnasium Waldkraiburg § Ferdinand-Porsche Realschule § Franz-Liszt Hauptschule § Grundschule Beethovenstraße § Maria-Schutz Kindergarten

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser