Nach Auffahrunfall heute Morgen bei Griesstätt

Zwei Abschleppwagen nötig um Autos zu "entkeilen"

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Griesstätt - Heute Morgen kam es gegen 8 Uhr zu einem Auffahrunfall auf dem Abbiegestreifen der Staatsstraße 2079 zur B15.

Eine 22-jährige Vogtareutherin wollte, genauso wie der hinter ihr fahrende Rotter, von Griesstätt kommend Richtung Wasserburg in die B15 einbiegen. Da die Vogtareutherin unbeabsichtigt stark bremste, fuhr der Rotter auf sie auf. Auch ein 43-jähriger aus Raubling erkannte die Situation zu spät und fuhr auf den Rotter auf.

Die beiden vorderen Fahrzeuge hatten sich so ineinander verkeilt, dass 2 Abschleppfahrzeuge nötig waren, um die Pkws wieder zu trennen. Letztendlich musste ein Pkw abgeschleppt werden, die beiden anderen blieben fahrbereit.

Vor Ort klagte der Pkw-Fahrer aus Rott über Nackenschmerzen. Alle anderen Beteiligten blieben unverletzt.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Wasserburg

Quelle: wasserburg24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser