Nächtlicher Polizeieinsatz in Gars

Vier Streifen müssen Tumult auf Volksfest beruhigen

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Das Bushäuschen ist Eigentum der Gemeinde Gars. Unbekannte beschädigten es in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag derart, dass die komplette Mittelscheibe nun kaputt ist. Die Polizei ermittelt.

Gars am Inn - In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag ging es auf dem Garser Volksfest hoch her. Erst kam es zu einer Sachbeschädigung, dann gab´s auch noch eine "ordentliche" Schlägerei!

UPDATE 13 Uhr

Wie jetzt bekannt wurde, haben bislang Unbekannte in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag in Gars-Bahnhof ein Bushäuschen stark beschädigt. Die Glasscheibe im Mittelteil des Gestänges wurde derart stark eingedrückt, dass viele Scherben im Bereich des Ginsterwegs herumlagen.

Nun ermittelt die Polizei wegen dem Vorfall. Anwohner hatten um ca. 1 Uhr morgens laut grölende Leute beobachtet, zu hören war es sogar Straßen weiter.

Möglicherweise kamen die Besucher mit einem Volksfestbus vom nahegelegenen Festplatz nach Gars-Bahnhof gefahren. Ein direkter Zusammenhang kann bislang jedoch nicht hergestellt werden. Der Volksfestbus fährt zu dieser Zeit Gars-Bahnhof als Haltestelle an.

Die Personen sollen auf der Straße herumgetorkelt  sein, gaben Anwohner bekannt. Am frühen Morgen dann das Bild der Zerstörung: Das Bushäuschen am Ginsterweg wurde stark beschädigt, die Glasscheibe eingeschlagen. Wer Hinweise zu dem Vorfall geben kann, soll sich bitte an die Polizei Haag oder Waldkraiburg wenden.

Erstmeldung 10 Uhr

Am Donnerstag in den frühen Morgenstunden ging es auf dem Garser Volksfest hoch her. So kam es zunächst zu einer Sachbeschädigung durch vier Personen. Einer der Täter konnte durch die Security gestellt werden. Dieser erhält eine Strafanzeige. Wegen der weiteren Täter folgen Ermittlungen. Wer Hinweise geben kann, wird gebeten sich unter der Telefonnummer 08638/94470 bei der Polizei Waldkraiburg oder jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.

Später schlug ein 29-jähriger Mann grundlos auf zwei Besucher des Volksfestes ein. Als er dann von den Sicherheitskräften aus dem Zelt entfernt wurde, schlug er auch einen der Security-Mitarbeiter und musste von den Sicherheitsleuten zu Boden gebracht werden. Aufgrund des aufkommenden Tumultes mussten vier Polizeistreifen anrücken und konnten die Lage schließlich beruhigen. Der Mann wurde in Gewahrsam genommen und kam in die Ausnüchterungszelle. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen mehrfacher Körperverletzung.

Pressemeldung Polizei Waldkraiburg/Mittermair

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser