Tieren ausgewichen - zwei Unfälle

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Egglkofen/Polling - Wegen einer Katze und einem Hasen haben zwei Autofahrer ein Ausweichmanöver riskiert. Im Gegensatz zu den beiden Autos haben die Tier keinen "Kratzer" abbekommen.

Katze ausgewichen

Weil sie ihren Angaben zufolge einer Katze ausweichen wollte, landete eine BMW-Fahrerin am 25. Juni, gegen 3.30 Uhr, in einem Gartenzaun an der Landshuter Straße. Zudem beschädigte sie eine Straßenlaterne. Die Laterne musste von der Feuerwehr Egglkofen umgeschnitten werden. Dabei war auch ein Mitarbeiter der Firma eon Bayern vor Ort.

Die Fahrerin wurde leicht verletzt. Sie begibt sich selbst zu einem Arzt.

Der BMW war nicht mehr fahrtüchtig und musste abgeschleppt werden. Es entstand ein Gesamtschaden von circa 5500 Euro.

Hase ausgewichen

In Polling fuhr am 24. Juni gegen 14.30 Uhr der Fahrer eines Audi von Polling in Richtung Mühldorf. Da er nach seinen Angaben einem Hasen ausweichen wollte, geriet er auf das Bankette, schleuderte über die Gegenfahrbahn und stieß mit der rechten Fahrzeugfront gegen einen Alleebaum.

Der Fahrer kam zur Untersuchung ins Klinikum Mühldorf.

Sein nicht mehr fahrbereiter BMW musste abgeschleppt werden. Der Schaden am Auto beläuft sich auf circa 4000 Euro.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Mühldorf am Inn

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser