Drogen-Razzia im Landkreis Altötting

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Landkreis Altötting - Die Polizei führte eine großangelegte Durchsuchungsaktion durch. Es konnten unter anderem Haschisch und Amphetamine sichergestellt werden.

Mehrere Anwohner wunderten sich am Mittwoch, 9. November, über massives Polizeiaufgebot im Landkreis und riefen bei verschiedenen Dienststellen an. Des Rätsels Lösung war eine größere Durchsuchungsaktion, die unter Leitung der Kriminalpolizeistation Mühldorf und mit Unterstützung umliegender Dienststellen, sowie Beamten der Bereitschaftspolizei im Landkreis Altötting durchgeführte wurde. Mit dieser Maßnahme sollten Ermittlungen gegen Drogenhändler und deren Abnehmer zum Abschluss gebracht werden.

Im Rahmen der Aktion waren letztlich zwölf Objekte durchsucht und acht Beschuldigte, es handelt sich dabei überwiegend um junge Männer, angetroffen und vernommen worden.

Durch die Rauschgiftermittlungsgruppe der Kripo Mühldorf waren bereits im Juni und Juli diesen Jahres einige vermeintliche Dorgendealer aus dem Landkreis Altötting festgenommen worden, die nach den bisherigen Erkenntnissen mehrere Kilo verschiedenster Betäubungsmittel veräußert haben dürften.

Folgeermittlungen führten die Rauschgiftermittler dann auf die Spur der jetzt aufgesuchten Abnehmer, die nach jetzigem Ermittlungsstand aus dem gesamten Landkreis anfuhren, um bei den Dealern einzukaufen.

Die Staatsanwaltschaft Traunstein hatte im Vorfeld Durchsuchungsbeschlüsse für die zehn größeren mutmaßlichen Abnehmer erwirkt. Die gestrige Durchsuchungsaktion, an der insgesamt 45 Polizeibeamte beteiligt waren, stellte lediglich den Abschluss dieser Ermittlungen gegen die verschiedenen Abnehmer dar.

Obwohl die meisten Beschuldigten nach eigenen Angaben bereits mit einer solchen Aktion gerechnet hatten, wurden die Ermittler bei acht der Durchsuchungsobjekte fündig. Unter anderem wurden Marihuana, Haschisch und Amphetamine sichergestellt. Verschiedene andere aufgefundene Substanzen müssen noch von den Spezialisten im Landeskriminalamt untersucht werden.

Pressemitteilung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser