Betrügerinnen bringen Mann (78) um 5000 Euro

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Burgkirchen - Erst machten sie dem 78-jährigen Mann schöne Augen, dann wollten sie Geld: Zwei Frauen - angeblich Mutter und Tochter - brachten einen Rentner um 5000 Euro.

Ein 78-Jähriger aus dem Gemeindegebiet Burgkirchen wurde das Opfer einer „Umgarnung“ durch zwei Frauen. 14 Tage lang wurden dem alleinstehenden Mann „schöne Augen“ gemacht, bis dann eine Notsituation vorgegeben wurde. Es wurde erzählt, dass sie schnell Geld für eine Autoreparatur bräuchten. Sie brachten den schüchternen Mann dazu, 5000 Euro von der Bank zu holen und ihnen zu übergeben. Die von ihm verlangte Übergabebestätigung verweigerten sie zu unterschreiben, mit dem Hinweis sie würden sich bald wieder bei ihm melden.

Von einer Frau ist nur der vermeintliche Vorname „Bea“ bekannt. Beschreibung der Damen, die sich als Mutter und Tochter ausgaben: „Mutter“ ist ca. 50 Jahre alt, schlank, etwa 150 cm groß, sprach bayerischen Dialekt. Sie trug imemr einen langen Rock und eine gestrickte Weste. Die „Tochter“ ist ca. 23 Jahre alt, schlank, größer als die Mutter, spricht ebenfalls bayerisch.

Wer kann Hinweise zu dieser Betrugsmasche geben, bei der die Gutmütigkeit und Hilflosigkeit einer Person ausgenützt wurde? Mitteilungen an die Polizeiinspektion Burghausen.

Pressemeldung Polizeiinspektion Burghausen

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser